merken

Dippoldiswalde

Wird das Erzgebirge jetzt Welterbe?

Die Präsidentin der Deutschen Unesco-Kommission spricht über die Chancen und die Hammerentscheidung in Baku.

Ehemalige Berganlagen von Altenberg, hier der Zentralschacht im Europark, stehen mit auf der Vorschlagsliste für das Welterbe. © Egbert Kamprath

Frau Prof. Dr. Böhmer, das Unesco-Welterbekomitee tagt zurzeit in Baku in Aserbaidschan. Neben der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoři sind noch zwei weitere deutsche Stätten für das Welterbe nominiert, das Augsburger Wassermanagement-System und der Donaulimes. Was geht in diesen Stunden in Ihnen vor?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden