merken
PLUS

Pirna

Wismut will weniger pumpen und mehr fluten

Der ehemalige Uran-Standort bei Königstein wird umgebaut. Alte Gebäude werden abgerissen und eine Halde abgedichtet.

Das Gelände der Wismut in Königstein wird sich in den nächsten Jahren weiter verändern – durch Abriss.
Das Gelände der Wismut in Königstein wird sich in den nächsten Jahren weiter verändern – durch Abriss. © Daniel Schäfer

Der Rückbau des Industriestandortes der Wismut im Königsteiner Ortsteil Leupoldishain geht weiter. Das geht es aus dem Umweltbericht für 2018 hervor, der kürzlich vorgelegt wurde. Darin zieht die Wismut GmbH eine Jahresbilanz und sagt, was auf dem Gelände in den nächsten Jahren geplant ist.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden