merken
PLUS

Pirna

Wo bitte geht’s zum Elberadweg?

Die Zufahrt zum linkselbischen Radweg in Bad Schandau ist versteckt. Ob neue Schilder etwas ändern, ist fraglich.

Der Elberadweg ist besonders jetzt im Sommer stark frequentiert. Problematisch ist die Überleitung von der rechten zur linken Flusseite in Bad Schandau.
Der Elberadweg ist besonders jetzt im Sommer stark frequentiert. Problematisch ist die Überleitung von der rechten zur linken Flusseite in Bad Schandau. © Steffen Unger

Radreisende, die eine Tour entlang des Elberadwegs machen, müssen in Bad Schandau besonders aufmerksam sein. Wer aus Richtung Tschechien kommend einen Abstecher in die rechtselbisch gelegene Kurstadt gemacht hat – aus Sicht von Händlern und Gastwirten ein erwünschtes Szenario – und als nächsten Stopp Königstein auf dem Plan hat, hat zwei Möglichkeiten: Entweder er bleibt auf der rechten Elbseite, dann muss er aber in Halbestadt mit der Fähre nach Königstein übersetzen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden