merken

Politik

Wo die Flüchtlingskrise nicht enden will

13000 Flüchtlinge leben im Lager Moria auf Lesbos. Ausgelegt war es für 3000. Lange ignorierten die Behörden die Zustände. Bis die Situation eskalierte.

Migranten und Flüchtlinge stehen am 29. September 2019 neben brennenden Hauscontainern im Flüchtlingslager Moria. Bei zwei Bränden in Moria und einem daneben gelegenen Zeltlager auf Lesbos waren eine Mutter und ihr Kind ums Leben gekommen. Im Anschluss ka
Migranten und Flüchtlinge stehen am 29. September 2019 neben brennenden Hauscontainern im Flüchtlingslager Moria. Bei zwei Bränden in Moria und einem daneben gelegenen Zeltlager auf Lesbos waren eine Mutter und ihr Kind ums Leben gekommen. Im Anschluss ka © dpa/InTime News/AP

Von Annette Kögel, Tagesspiegel

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden