SZ + Bautzen
Merken

Pokerspiel um den Sommerurlaub

Abwarten, stornieren oder umbuchen: Viele Menschen im Landkreis Bautzen stehen vor einer schwierigen Entscheidung. Was raten die Reisebüros?

Von David Berndt
 5 Min.
Teilen
Folgen
Azubi Tim Cellarius und Astrid Schütze beraten Kunden in der Bautzener Filiale des ATeams Reiseservice.
Azubi Tim Cellarius und Astrid Schütze beraten Kunden in der Bautzener Filiale des ATeams Reiseservice. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Baden im Mittelmeer, Wandern in Südtirol, Paddeln in den Masuren oder Bummeln in Kopenhagen: Astrid Schütze und Tim Cellarius vom ATeams Reiseservice in Bautzen könnten viele tolle Urlaubsziele vermitteln, aber momentan buchen sie Auslandsreisen eher um, nehmen Stornierungen entgegen oder beruhigen ihre Kunden. Für ihren Chef und ATeams-Inhaber Andreas Thomas sowie andere Reisebüros ist es eins der schwierigsten Geschäftsjahre seit Langem. „Was uns in der Branche verängstigt, ist die Unkalkulierbarkeit.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen