merken

Niesky

Wo ein Wille ist, fließt auch Wasser

Steffen Gerhardt über die Erschließung von Wilhelminenthal

© Montage: SZ-Bildstelle

Unter die ganze Freude, dass frisches Wasser nach Wilhelminenthal fließen wird, mischt sich bei Frau König auch ein wenig Trübsal. Sie wird das nicht mehr erleben, weil sie jetzt in Ullersdorf wohnt. Ihre „Viecher“ hat sie aber auf dem Hof und kommt sehr gern hierher. „Die Ruhe, die frische Luft und die Aussicht, wo hat man das schon?, fragt sie. Auch wenn sie weggezogen ist, sie macht sich keine Gedanken um die Zukunft von Wilhelminenthal. Denn ihr Hof wird einen neuen Besitzer finden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden