SZ +
Merken

Wo kleine Stars wetteifern

Großröhrsdorf. Eine positive Nachricht in Sachen Talentförderung ist schon seit Monaten aus dem Kulturhaus Großröhrsdorf zu vermelden. Auch in diesem Jahr gibt es die beliebte Nachwuchsveranstaltung „Kleine...

Teilen
Folgen

Von Heiko Schreiber

Großröhrsdorf. Eine positive Nachricht in Sachen Talentförderung ist schon seit Monaten aus dem Kulturhaus Großröhrsdorf zu vermelden. Auch in diesem Jahr gibt es die beliebte Nachwuchsveranstaltung „Kleine Stars ganz groß“. Für den sachsenweit ausgeschriebenen Talentewettbewerb haben sich bereits über 100 Teilnehmer in den Altersklassen AK I (6 bis 10 Jahre), AK II (11 bis 14 Jahre) und AK III (15 bis 20 Jahre) gemeldet. Neben schon bekannten Adressen von Schulen und Vereinen aus den Kreisen Kamenz, Bautzen und anderen Oberlausitzkreisen werden diesmal auch Kinder und Jugendliche aus dem Leipziger Umland sowie Dresden und Umgebung zu hören und zu sehen sein. Und es gibt eine Neuerung beim diesjährigen Vorausscheid: Er findet nicht mehr an zwei Wochenendtagen, sondern am Sonntag, dem 26. Oktober, statt. Ab 10 Uhr läuft der Vorausscheid in allen Altersklassen. Die Palette der Darbietungen reicht wieder von A wie Artistik bis Z wie Zauberei.

Für das am Sonntag, dem 16. November, 14 Uhr im Kulturhaus Großröhrsdorf stattfindende Finale werden am Vorausscheidungstag aus allen gebotenen Leistungen jeder Altersklasse je vier Beiträge plus drei Zusatzdarbietungen vor den Augen einer bewährten Fachjury ausgewählt. In den vergangenen sechs Jahren waren bereits einige Jugendliche mit beachtlichen kulturellen Beiträgen dabei, die später auch für Furore sorgten. So zum Beispiel Christine Menschner aus Talpenberg, die schon 1997 erfolgreich in der Kategorie Gesang teilnahm und später als Musikstudentin u.a. auch in einem Weltjugendchor Erfahrungen sammelte. In diesem Jahr wieder dabei ist die 18-jährige Beatrix Haase, die im Jahr 2000 als Dreifachsiegerin aus dem Großröhrsdorfer Talente-Wettbewerb hervorging. Man darf schon jetzt gespannt sein, was sie bei der 7. Auflage bieten wird. Nicht zu vergessen die vier jungen Mädchen der Tanzgruppe „Top vier“ aus Schmorkau. Als Dreifachsiegerinnen der zuletzt stattgefundenen Veranstaltungen werden sie diesmal am Finaltag im Showteil zu sehen sein. Und so könnte man noch so manches junge Talent nennen, das sich in den vergangenen Jahren mit Ehrgeiz und Engagement an diesen Wettbewerben beteiligt hat. Bleibt zum Schluss eigentlich nur noch allen Teilnehmern des diesjährigen Wettbewerbes viel Erfolg zu wünschen.