Teilen: merken

Wo Polen ein bissel schneller war

Irmela Hennig über den Frauentag

© Wolfgang Wittchen

Polen war schneller. Zwei Tage vor Deutschland führte der nach dem Ersten Weltkrieg wieder unabhängig gewordene Staat das Frauenwahlrecht ein – am 28. November 1919. Deutschland folgte am 30. November. Doch damit waren beide Länder längst nicht Pioniere in dieser Sache. Im US-Bundesstaat New Jersey wurde 1776 ein Wahlrecht für vermögende Witwen eingeführt, aber nur vorübergehend. Ab 1838 gab es ein echtes Frauenwahlrecht in der britische Kronkolonie Pitcairn, einer südpazifischen Insel. Es folgten Kolumbien, einige US-amerikanische Bundesstaaten, Neuseeland, einige skandinavische Länder, Russland ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

Sofortige Freischaltung

Zugriff auf alle Inhalte

Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden