merken
PLUS Bischofswerda

Wo Whisky-Fans die Schulbank drücken

Der Betreiber einer Pension in Bischofswerda holt sich Experten für Hochprozentiges ins Haus. Von ihnen können die Gäste viel lernen.

Mit Whisky gingen die alkoholischen Seminare in der Pension von Matthias Greth seinerzeit los. Inzwischen gibt es nicht mehr nur Seminare zu dem bekannten Gerstenschnaps und Wein, sondern in diesem Jahr auch erstmals zu Rum.
Mit Whisky gingen die alkoholischen Seminare in der Pension von Matthias Greth seinerzeit los. Inzwischen gibt es nicht mehr nur Seminare zu dem bekannten Gerstenschnaps und Wein, sondern in diesem Jahr auch erstmals zu Rum. © Steffen Unger

Bischofswerda. Die Schiebocker Pension „Unter den Linden“ mausert sich langsam zum Mekka für Liebhaber guter Spirituosen. Nach etlichen Seminar-Abenden rund um Whisky und Wein reiht sich jetzt ein Exkurs rund um den Rum im Veranstaltungskalender ein.

Entstanden ist die Idee zu den alkoholischen Abenden auf Anregung von Gästen, erzählt Pensionswirt Matthias Greth. „Wir sind ins Gespräch gekommen und da wurde ich gefragt, ob ich nicht auch mal ein Whisky-Seminar organisieren könnte“, erinnert er sich. Die Idee gefiel ihm, also machte er sich dran, sie umzusetzen. Im Dresdener Whisky- und Weinkenner Dr. Christian Müller fand er einen kompetenten Seminarleiter. Der kommt gern nach Bischofswerda, denn seit nunmehr fünf Jahren sind die Verkostungs-Abende regelmäßig ausgebucht. Ohne Anmeldung geht da gar nix. Denn: „Mehr als 22 Teilnehmer kann ich nicht annehmen“, so Matthias Greth, der sich freut, dass Interessenten nicht nur aus Bischofswerda, sondern dem ganzen Umland zu ihm kommen.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

 Ein Whisky-Liebhaber reist sogar immer wieder bis aus Fürstenwalde an. „Er übernachtet dann gleich hier bei uns. Das bietet sich ja an.“ Auch fürs Rum-Seminar hat der Pensionsbesitzer dank guter Kontakte einen versierten Experten auftreiben können. Er betreibt in Dresden eine eigene Rum-Bar. Nachfrage ist zweifellos da. Im aktuellen Terminkalender stehen sechs alkoholische Seminare. Sie starten Mitte Oktober. „Im Sommer will niemand Whisky trinken“, so der Pensionswirt augenzwinkernd. Auch eine öffentliche Silvesterfeier ist in Vorbereitung. Seit Mittwoch steht das Programm.

Mitte Oktober gibt es erstmals auch einen Exkurs in die Welt des Rums. Diese Verkostung ist ebenfalls Ergebnis einer Gäste-Anregung. Doch der Whisky dominiert. An vier der sechs Abenden dreht sich alles um den Gerstenschnaps. „Die Verkostungen stehen immer unter einem bestimmten Thema“, verrät der Bischofswerdaer. In diesem Jahr ist es der Talisker – eine Spirituose, die zur Kategorie der Single Malt Whiskys gehört. Die Farbe, der Geruch, der Geschmack, der Abgang: Alles wird getestet und gemeinsam analysiert.

Egal, ob Rum, Whisky oder Wein – die Seminare sind keine Verkaufsveranstaltungen. Die alkoholischen Getränke können in kleiner Runde in aller Ruhe genossen werden. Hemmungsloses betrinken ist da Fehlanzeige. Viele, die sich maßvoll und genießerisch zum Feierabend einen hochprozentigen Drink gönnen, leben nach dem Motto: Ein Schlückchen in Ehren kann niemand verwehren, weiß Matthias Greth. .Sie haben in der Regel eine Stamm-Spirituose, auf die sie schwören. Aber immer denselben Whisky, Rum oder Wein? Deshalb bietet er mit den Seminaren, die Möglichkeit, einmal etwas Neues zu probieren und seinen Horizont deutlich zu erweitern. Denn es gibt nicht nur Kostproben, sondern auch eine Menge Wissenswertes rund ums jeweilige Getränk.

Und es gibt noch etwas Neues. Ende Februar nächsten Jahres steht ein Spezial-Seminar in Sachen Whisky im Plan. Dort sollen erstmals hochpreisige Spirituosen zur Verkostung kommen. Die Teilnehmer erfahren Wissenswertes zu Besonderheiten, Herstellung und Lagerung. Wer für sich herausfinden will, ob ihm eine dieser exquisiten Spirituosen mundet und dafür nicht gleich eine ganze Flasche kaufen will, der kann das in besagtem Seminar testen.

www.lindenpension.net

Mehr zum Thema Bischofswerda