merken
PLUS

Wölkauer Bühne zieht in den Hof

Am Wochenende startet das Pferdehoftheater mit einem Klassiker in die Freiluftsaison. Es wird lauschig.

Wettertechnisch wird der Start des Sommertheaters im Pferdehoftheater Wölkau wohl eine absolute Punktlandung. Besser hätte es Chef Jethro D. Gründer nicht treffen können. Tropische Temperaturen sind fürs kommende Pfingstwochenende angesagt – mit heißen Tagen und lauen Nächten. Da passt es doch prima, dass Jethro D. Gründer die Bühne nach draußen verlagert, hinaus in den lauschigen Hof des Theaters. Die Gäste dürfen ein Gläschen trinken, zwitschernden Vögeln lauschen und die Sommerbrise spüren, während Jethro D. Gründer auf der Bühne den Alleinunterhalter gibt.

Zwei Klassiker aus dem Repertoire, die gut geeignet sind fürs Sommertheater, hat er fürs Wochenende ausgewählt. Weil sie humorvoll sind. Über das Zusammenleben von Mann und Frau im Allgemeinen und das spezielle im Schlafzimmer erzählt „War das jetzt schon Sex“. Und der „Russische Abend“ bietet zwei Schwänke von Anton Tschechow: „Der Heiratsantrag“ und „Der Bär“. Zwei Liebesgeschichten, die über Umwege so enden, wie man es erhofft. Jethro D. Gründer spielt auch diese Stücke allein und springt zwischen den Rollen – und den Geschlechtern. – Locker und lässig, eben anders sei Theater im Freien, verspricht Jethro D. Gründer. (SZ)

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Termine Sommertheater: „War das jetzt schon Sex?“ am 6. und 7. Juni, 20 Uhr; „Russischer Abend“, 20. und 21. Juni, 20 Uhr. Karten unter 03594714738