merken
PLUS

Woher kommen die blauen Flecken?

über die neue Kinder- Serie der SZ Görlitz

Daniela Pfeiffer

Der blaue Arm, die Schramme im Gesicht, die Beule am Kopf. Woher kommt das? Das in sich gekehrte Kind, die Schreie jeden Abend hinter der Wohnungstür. Alles Einbildung? Ganz normale Familienturbulenzen? Oder steckt mehr dahinter? Braucht ein Kind womöglich fremde Hilfe?

Anzeige
Mobiles Arbeiten - Führen auf Distanz
Mobiles Arbeiten - Führen auf Distanz

Wie gelingt Führung und Zusammenarbeit auf Distanz? Diese und weitere Fragen beantwortet Alexander Noß in einer digitalen Veranstaltung der VRB Niederschlesien eG.

Das sind Fragen, die sich Freunde, Nachbarn, Lehrer, Ärzte wahrscheinlich immer wieder stellen. Manchmal werden die Zeichen so eindeutig sein, dass sofort gehandelt wird. Manchmal aber wird man sich unsicher sein. Sich mit einem solchen Verdacht an die Familien oder gar Behörden zu wenden – das erfordert Mut. Denn es kann Vieles zerstören. Doch es kann auch Rettung sein. Für geschundene Kinderseelen, von denen es leider auch in Görlitz einige gibt.

Über sie wollen wir in den nächsten Wochen berichten. Wir wollen erzählen, dass so etwas – nämlich Kindesmisshandlung, Kindesmissbrauch und Vernachlässigung – nicht nur in deutschen Großstädten passiert. Sondern genau hier. Vielleicht bei Ihnen nebenan oder in der Kindergartengruppe Ihrer Kleinen. Wir wollen Ihnen die vorstellen, die sich bei uns gegen Kindesmisshandlung engagieren, die helfen. Um sie zu unterstützen, hat die SZ eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Wir würden uns freuen, wenn Sie auch dazu beitragen, dass wir Kindern, die nicht eben die glücklichste Kindheit haben, kleine Wünsche erfüllen können. Und wenn wir mit kleineren Beträgen auch Vereine und Institutionen unterstützen könnten, die sich um betroffene Kinder kümmern. Danke!