merken

Riesa

Wohin am Tag des offenen Denkmals?

Der zweite Sonntag im September steht in ganz Deutschland im Zeichen historischer Bauten und Stätten. 

Holger Wolf vor dem Grottenpavillon im Tiefenauer Rosengarten, der gerade einen neuen Anstrich erhält: Am Sonntag können Besucher sich die Pavillons und das benachbarte Rittergut bei Führungen zeigen lassen. Foto:
Holger Wolf vor dem Grottenpavillon im Tiefenauer Rosengarten, der gerade einen neuen Anstrich erhält: Am Sonntag können Besucher sich die Pavillons und das benachbarte Rittergut bei Führungen zeigen lassen. Foto: © Eric Weser

Region. Die Sonne strahlt, Holger Wolf auch – und die Fassade des Grottenpavillons im Tiefenauer Rosengarten ebenso. Vor Kurzem noch ganz in Grau, leuchtet die Fassade des Barockgebäudes jetzt gelblich. Um den richtigen Farbton sei zwischen den Denkmalbehörden und seinem Chef Henry de Jong lange gerungen worden, sagt Objektmanager Wolf und führt um den Pavillon herum. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden