merken

Radeberg

Wohnträume zum Anfassen

An der Autobahn in Ottendorf-Okrilla entsteht eine neue Musterhaussiedlung. Gleichzeitig verschwindet die alte.

Prokurist Thomas Haubold macht sich ein Bild vom Baufortschritt im neuen Unger Park an der A 4 in Ottendorf-Okrilla.
Prokurist Thomas Haubold macht sich ein Bild vom Baufortschritt im neuen Unger Park an der A 4 in Ottendorf-Okrilla. © Steffen Unger

Ottendorf-Okrilla. Dass in Ottendorf-Okrilla neue Eigenheime gebaut werden, ist an sich nichts Besonderes. Doch bei den 15 Häusern, die derzeit an der A 4 zwischen der Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla und dem Rastplatz Eichelberg gebaut werden, ist das anders. Denn in diese werden nie Bewohner einziehen. Auf dem 20 000 Quadratmeter großen Areal entsteht nämlich kein weiteres Wohngebiet, sondern die neue Musterhaus-Ausstellung des Unger Parks.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden