merken

Dippoldiswalde

Wolf im Osterzgebirge gesichtet

Schon mehrfach gab es Hinweise auf seine Existenz. Nun löste die Fotofalle aus – gleich mehrfach in einem Jahr.

Bisher hat der Wolf das Osterzgebirge nur durchstreift. Ob das so bleibt, ist unklar. Experten hoffen nun auf Hinweise aus der Bevölkerung, um weitere Informationen zu bekommen. © dpa

Mit Einbruch der Dunkelheit schlich er sich heran, die Nase tief über dem verschneiten Waldboden, als hätte er eine Spur gewittert: der Wolf. Eine Kamera, die der Staatsbetrieb Sachsenforst im Wald nahe Rechenberg-Bienenmühle im benachbarten Landkreis Mittelsachsen im Grenzbereich zur hiesigen Region installiert hat, löste automatisch am 17. Dezember vergangenen Jahres exakt um 17.48 Uhr und 13 Sekunden aus. Klack.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden