merken
PLUS

Wunschzettel sind fast alle vergriffen

Seit sechs Tagen läuft die Geschenkaktion für Heimkinder aus Neustadt und Sebnitz. Die Auswahl schrumpft immer mehr.

Von Katarina Lange

Heimkinder aus Neustadt und Sebnitz können sich in diesem Jahr wieder über viele Weihnachtsgeschenke freuen. Dafür sorgen spendable Menschen aus Neustadt und Umgebung. Sie beteiligen sich an der Wunschzettelaktion, die Optiker Mathias Lange und seine Frau Katrin in diesem Jahr wieder initiiert haben. Die beiden Neustädter wollen etwa 40 Kindern und Jugendlichen der DRK-Kinder- und Jugendwohngemeinschaft Sebnitz sowie des Awo-Kinder- und Jugendhauses in Neustadt zu Weihnachten eine Freude machen. In ihrem Geschäft haben sie Wunschzettel der Kinder aufgehängt. Sie können von Kunden eingelöst werden. „Innerhalb der letzten Woche sind bereits fast alle Wünsche erfüllt worden“, teilt Mathias Lange mit und freut sich über die positive Resonanz. Jetzt warteten noch fünf Wunschzettel auf Geschenkpaten. Die Kinder und Jugendlichen wünschen sich vom Weihnachtsmann unter anderem ein Zelt, ein kleines Radio, eine Sportregenjacke oder einen Bobschlitten. Der Wert der Geschenke beträgt jeweils um die 25 Euro.

Anzeige
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht

Ein Haus einzurichten oder den Umzug in eine neue Wohnung zu organisieren, treibt so manchem Zeitgenossen die Schweißperlen auf die Stirn.

Musikanlage wartet auf Paten

Außerdem wartet noch ein größerer Wunsch darauf, erfüllt zu werden. Die DRK-Kinder- und Jugendwohngemeinschaft Sebnitz würde sich neben den individuellen Präsenten über eine neue Musikanlage freuen. Die bisherige Technik ist längst überholt. Eine moderne Anlage wäre das Größte für die Kinder. Zwei dieser Stereoanlagen wurden bereits an mehrere Paten vermittelt, eine steht noch aus. „Für diesen Wunsch können sich gern mehrere Personen zusammentun“, schlägt Mathias Lange vor. Wer in dieser Woche keinen Wunschzettel mehr ergattern sollte, kann die Benefizaktion trotzdem unterstützen. Im Optikerladen steht eine Spendenbox. Auch dieses gesammelte Geld wird den beiden Einrichtungen zugute kommen. Ende Dezember sind die Bescherungen in den Heimen geplant.