merken
PLUS

Zabeltitzer spielen sich schon mal warm

Zum Tag der Sachsen sind die Spielleute natürlich dabei. Beim Festumzug und auf den Bühnen.

Von Catharina Karlshaus

Es wird für sie so etwas wie eine Generalprobe werden: Die Mitstreiter des Zabeltitzer Spielmannszuges müssen nicht erst auf ihren Auftritt am Tag der Sachsen im September warten. Am kommenden Wochenende feiern sie nicht nur ihren eigenen 90. Geburtstag, sondern bestreiten auch die 24. sächsischen Landesmeisterschaften. Gemeinsam mit 27 anderen Vereinen kämpfen sie an den zwei Tagen um den begehrten Titel. Immerhin: Rund 800 aktive Spielleute werden sich am Sonnabend und Sonntag in Zabeltitz präsentieren.

PPS Medical Fitness GmbH
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie

Sie wollen mehr Fitness und Gesundheit in Ihr Leben bringen? Lernen Sie die vielen Gesundheitskurse und Angebote kennen und lassen Sie sich von den umfangreichen Angeboten von PPS Medical Fitness begeistern!

Eine musikalische Schau der Extraklasse, bei der zahlreiche Teilnehmer auch beim Tag der Sachsen vom 5. bis 7. September in Großenhain vertreten sein werden. Wie Vereinsvorsitzender Jens Partuschek betont, werde der Zabeltitzer Spielmannszug mit verschiedenen musikalischen Darbietungen an unterschiedlichen Stellen des Festgeländes zu erleben sein. So sei es Tradition, dass der Verein natürlich Sonntag am großen Festumzug teilnehme. Zu klassischer Marschmusik werde man gemeinsam mit den anderen Mitwirkenden die 2,8 Kilometer lange Umzugsstrecke zurücklegen. Darüber hinaus spiele der Verein zusammen mit anderen Spielmannszügen in einem Gemeinschaftskonzert an der Radio PSR-Bühne beziehungsweise auch an anderen Bühnen. Der Unterschied zum Festumzug: „Während hier eben die typische traditionelle Marschmusik gespielt wird, werden auf den Bühnen eher Unterhaltungstitel zu hören sein“, verrät Jens Partuschek. Ebenso wie bei den Meisterschaften am Wochenende könnten sich die Besucher dann auf Titel von Abba oder anderen Bands der neueren Musikgeschichte freuen. Jens Partuschek: „Das eine ist die Pflicht und das  andere die Kür. Beim Tag der Sachsen werden wir auf jeden Fall unser Bestes spielen!“

Tag der Sachsen 2014.de