merken
PLUS Großenhain

Zabeltitzer Straßenbau wird gefördert

1,16 Millionen Euro kommen vom Freistaat für die Kreisstraße. Gebaut wird voraussichtlich ab August.

Das Ende der Zabeltitzer Pflasterstraße ist absehbar: Ab August wird ein weiterer Bereich mit Asphalt versehen.
Das Ende der Zabeltitzer Pflasterstraße ist absehbar: Ab August wird ein weiterer Bereich mit Asphalt versehen. © Kristin Richter

Zabeltitz. Gute Nachricht für den Großenhainer Ortsteil: Der Landkreis Meißen hat jetzt einen Fördermittelbescheid über rund 1,16 Millionen Euro für den Ausbau der Kreisstraße 8512 in Zabeltitz erhalten. Darüber hat das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) informiert. Dies entspreche einem Fördersatz von 80 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

Durch den Landkreis Meißen und die Stadt Großenhain sei nun der Ausbau des gepflasterten Bereiches der Ortsdurchfahrt Zabeltitz geplant. Der im Zuge des Straßenausbaus neu herzustellende Regenwasserkanal werde in Baulast des Abwasserzweckverbandes Röderaue errichtet.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

 Der Ausbau der Ortsdurchfahrt erfolgt nach Angaben des Lasuv grundhaft. Im Bereich der beidseitig angrenzenden Bebauung werde der vorhandene Pflasteroberbau durch einen Ausbau in Asphaltbauweise ersetzt. 

Der Bauanfang schließe unmittelbar an die bereits sanierte Ortsdurchfahrt östlich der Einmündung der Kreisstraße an der Gröditzer Straße an. Das Bauende liegt am Ortsausgang Richtung Stroga.

Baubeginn soll nach Auskunft der Pressesprecherin des Landratsamtes, Anja Schmiedgen-Pietsch, im August sein. Über Einzelheiten, wie notwendige Verkehrseinschränkungen etc., soll zeitnah informiert werden. 

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain