SZ + Weißwasser
Merken

Zahlungen an Schleife in der Kritik

Für Verwaltungsaufgaben überweisen Groß Düben und Trebendorf Geld an Schleife. Zufrieden sind sie damit nicht.

Von Constanze Knappe
 4 Min.
Teilen
Folgen
© Symbolbild/Monika Skolimowska/dpa

Die Umlage in der Verwaltungsgemeinschaft Schleife beträgt 185,37 Euro je Einwohner. Darüber informierte jetzt Kämmerin Carmen Petrick im Gemeinschaftsausschuss. Die Verwaltungemeinschaft Schleife besteht seit 1. Januar 1999. Seither haben die Gemeinden Groß Düben und Trebendorf keine eigenen Verwaltungen mehr. Die Umlage wird für alle die Aufgaben erhoben, die Schleife als erfüllende Gemeinde für die anderen beiden übernimmt – etwa die Bauleitplanung, die Unterstützung bei der Aufstellung der Haushalte oder die Beantragung von Fördermitteln bis hin zum Sitzungsdienst für die Räte.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Weißwasser