merken

Freital

Vorfreude auf den Super-Bob

Vize-Olympiasieger Nico Walther ist zum Probesitzen unterwegs. Vorher gab es ein Sommerfest mit einem besonderen Gast.

Am Donnerstagabend verabschiedeten Bobpilot Nico Walther (2. v. r.) und sein Team ihren Ex-Anschieber Kevin Kuske (Mitte) auf Schloss Burgk in Freital.
Am Donnerstagabend verabschiedeten Bobpilot Nico Walther (2. v. r.) und sein Team ihren Ex-Anschieber Kevin Kuske (Mitte) auf Schloss Burgk in Freital. © Stephan Klingbeil

Der neue Bob ist fertig. Für rund 80.000 Euro hat sich Viererbob-Vize-Olympiasieger Nico Walther einen maßgeschneiderten Schlitten in Österreich bauen lassen, ging dabei finanziell an die Grenze. Mit dem Modell von Wolfgang Stampfer will der WM-Dritte von Whistler künftig schneller sein.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden