merken
PLUS

Zehn Jahre Sport-Live: Das wird gefeiert

Das „Sport-Live“ in Rammenau feiert am kommenden Wochenende sein zehnjähriges Bestehen. Zu denen, die das Freizeitzentrum aufgebaut haben, gehört der Bischofswerdaer Andreas Hain, selbst sportbegeistert...

Von Jürgen Schwarz

Das „Sport-Live“ in Rammenau feiert am kommenden Wochenende sein zehnjähriges Bestehen. Zu denen, die das Freizeitzentrum aufgebaut haben, gehört der Bischofswerdaer Andreas Hain, selbst sportbegeistert und vor allem bekannt als Kapitän des BFV 08.

Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Für ihn habe alles mit einem Anruf des Fußball-Kollegen Roci Schiemann begonnen. Andreas Hain: „Er rief mich 1993 an und erzählte von den Plänen, in Rammenau eine Tennisschule zu eröffnen.“ Andreas Hain war 1987 aus der DDR ausgereist und spielte damals noch in Bochum. Dann kam er zurück. Im September 1994 feierte der heute 40-Jährige sein Comeback für den Bischofswerdaer FV 08, der gerade die Qualifikation für die neu gegründete Regionalliga Nordost geschafft hatte.

Im Sport-Live war Andreas Hain von Beginn an Gesellschafter, gemeinsam mit seinen Fußballer-Kollegen Roci Schiemann und Andreas Gräulich, dem Anwalt Jürgen Neumann (heute BFV-Präsident) und dem Physiotherapeuten Siegfried Bänsch. Gebaut wurde 1993 zunächst die Tennishalle. Im September 1994 folgten der Fitness- und Saunakomplex. Die Bowling- und Kegelbahnen sowie der gastronomische Bereich entstanden 1998.

Einfach waren die letzten Jahre nicht. „Wir müssen kämpfen, wie alle anderen auch“, sagt Andreas Hain, der im Sport-Live arbeitet. Vor zehn Jahren habe es nicht viele derartige Einrichtungen gegeben, und die Leute kamen auch aus Bautzen, Kamenz und Görlitz. Mittlerweile sei die Konkurrenz größer, müsse man mit Qualität und einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Andreas Hain: „Wir haben uns entschieden, immer wieder neue Kurse im Bereich Osteoporose, Diabetik, Rückenschule oder Wirbelsäulengymnastik anzubieten. Wir wollen vor allem die ältere Generation ansprechen. Viele würden gern etwas für die körperliche Ertüchtigung im Alter tun. Oft fehlt nur die Überwindung oder eine Möglichkeit, mit Gleichgesinnten etwas zu unternehmen.“ Im Sport-Live werden die Kurse in Gruppen durchgeführt. Die Menschen sollen sich dabei näher kommen. „Fitness hat kein Alter“, lautet der Leitspruch der Rammenauer.

Aus Anlass des Zehnjährigen lädt das Team des Sport-Live am kommenden Sonnabend ab 19 Uhr in das Sportzentrum ein. Beim Bockbierfest mit Adolf Kiertscher und dessen Kapelle „Oberland“ wird das Jubiläum gefeiert. Am kommenden Freitag steigt ab 19 Uhr im „Sport Live“ das Vereinsfest des Bischofswerdaer Fußballvereins 08. Mit dabei sind viele ehemalige Mitstreiter, und es wird Gelegenheit sein, über die „guten alten Zeiten“ zu reden. Immerhin spielten die Bischofswerdaer zweimal in der DDR-Oberliga, gewannen 1992 den Landespokal und standen ein Jahr später in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga. „Wir haben versucht, alle aktuellen und ehemaligen Mitglieder anzuschreiben und sie zum Fest einzuladen. Leider ist uns das nicht durchgängig gelungen“, sagt Jürgen Neumann. Zum Vereinsfest ist jeder eingeladen, auch nicht Mitglieder.

Geburtstagsparty Sport-Live: Karten für die Veranstaltungen am Freitag und Sonnabend kosten im Vorverkauf vier Euro (zwei Euro Gutschrift für Sportanlagennutzung inclusive), Kontakt über (03594) 70 76 49.