merken
PLUS

Bautzen

Zeiss-Ferngläser für Saudi-Arabien

Marcel Kluger hat sich für zwei Tage einen Laden in der Stadt angemietet. Seine Kunden bringen ihm alte Kameras, Objektive und Ferngläser.

Alte DDR-Fototechnik kauft Marcel Kluger auf. An zwei Tagen macht er jetzt in Bautzen auf der Ziegelstraße Station.
Alte DDR-Fototechnik kauft Marcel Kluger auf. An zwei Tagen macht er jetzt in Bautzen auf der Ziegelstraße Station. © Carmen Schumann

Bautzen. Zwei Tage macht Marcel Kluger jetzt in Bautzen Station. An der Ziegelstraße hat er einen Laden angemietet, den er aber nur tageweise nutzt. An diesen Tagen steht die Ladentür nicht still. Nahezu im Minutentakt betreten Menschen mit großen Taschen oder Koffern das Geschäft. Darin befinden sich alte Kameras, Objektive oder Ferngläser aus DDR-Produktion. Alles Gerätschaften, die oft viele Jahre treue Dienste leisteten, nun aber von der stürmischen Technikentwicklung überholt worden sind. Marcel Kluger aus Leipzig hat sich darauf spezialisiert, diese guten alten Stücke aufzukaufen, zu überholen und dann an Interessenten aus aller Welt weiterzuverkaufen. Denn die Qualitätsarbeit „Made in GDR“ sei durchaus noch gefragt.

Wie er berichtet, sind Menschen in Südostasien ganz begeistert von den guten Objektiven von Carl-Zeiss-Jena. Und in Saudi-Arabien macht er gute Geschäfte mit Ferngläsern, ebenfalls aus dem Jenaer Traditionsunternehmen. Wie er sagt, könnten Ferngläser aus heutiger Produktion denen von Carl-Zeiss nicht das Wasser reichen.

Anzeige
Küchendesigner (m/w/d) gesucht
Küchendesigner (m/w/d) gesucht

Wenn Sie voller Ideen stecken, wie moderne Küche aussehen sollte, dann sind Sie beim KÜCHENZENTRUM DRESDEN genau richtig!

Mittlerweile vier Mitarbeiter

Marcel Kluger startete seinen Fototechnik-Ankauf 2013. Mittlerweile hat er vier Mitarbeiter. Einer davon beschäftigt sich mit dem Vertrieb, ein anderer ist auf die Reparatur und die Reinigung der Geräte spezialisiert. Marcel Kluger sagt, dass sich eine Reparatur eigentlich nur bei Objektiven lohnt. Qualitätsobjektive seien sehr reparaturfreundlich, denn sie lassen sich mit Spezialwerkzeug auseinandernehmen. Die Kameras hätten oftmals viele Jahre herumgelegen. Da kann es passieren, dass sie nicht mehr funktionieren. Der Händler kauft vor allem die altbewährten DDR-Fotoapparate Marke Exa oder Praktika auf.

Ganz nebenbei bekommt er von den Kunden oft ganze Lebensgeschichten erzählt. „Das geht einem dann doch manchmal ganz schön nahe“, sagt er. So sei er oft erschrocken, wenn er erfährt, mit wie wenig Rente die älteren Menschen auskommen müssen. Oder wenn Witwen oder Witwer erzählen, dass sie ihre Ehepartner bis zum Tod gepflegt haben. Ein 96-Jähriger erzählte ihm von seinen Kriegserlebnissen.

Ankauf noch diesen Fr., 9 bis 16 Uhr, Ziegelstraße 11.

Mehr zum Thema Bautzen