merken
PLUS Zittau

Stadtrat fordert Alternativ-Sparvorschläge

Nachdem seine Ideen zur Sanierung des Zittauer Haushaltes kritisiert wurden, sieht Dietrich Thiele nun die Ratskollegen und Bürger in der Verantwortung.

Ein Vorschlag von Dietrich Thiele: Bei allen Kultureinrichtungen, gesellschaftlichen und sozialen Vereinen und Sportvereinen sollen die städtischen Zuwendungen pauschal um fünf Prozent gekürzt werden.
Ein Vorschlag von Dietrich Thiele: Bei allen Kultureinrichtungen, gesellschaftlichen und sozialen Vereinen und Sportvereinen sollen die städtischen Zuwendungen pauschal um fünf Prozent gekürzt werden. © Thomas Eichler

Dietrich Thiele (Freie Unabhängige Wähler) hätte sich gewünscht, dass man über seine Sparvorschläge normal redet. Stattdessen sah sich der Zittauer Stadtrat, kaum dass er sie eingereicht hatte, sofort heftiger Kritik ausgesetzt. So lehnten beispielsweise die Städtischen Museen, der Fastentuchverein und Gastronomen einen Umzug des Großen Fastentuches von der Kreuzkirche in die Klosterkirche ab. Das war einer von insgesamt sechs Vorschlägen, die Thiele gemacht hatte. 

Darüber hinaus hatte er auch angeregt, den Umzug des Technischen Rathauses in die ehemalige Baugewerkeschule am Stadtring zu forcieren oder einen Sportmanager für die gesamten städtischen Sportanlagen einzustellen. Der 76-Jährige zog inzwischen alle seine Vorschläge zurück. 

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Er sieht nun seine Ratskollegen und die Zittauer selbst in der Pflicht, sich Gedanken zu machen, wo die Stadt angesichts ihrer prekären Finanzsituation Geld einsparen kann. Wie wollen wir gemeinsam den Haushalt der Stadt sanieren? Das sei die entscheidende Frage, auf die es nun Antworten geben müsste. 

Die Vorschläge könnten, so Thiele, an ihn oder direkt an die Stadtverwaltung geschickt werden. Dietrich Thiele versichert, dass er jeden konstruktiven Vorschlag prüfen und in die aktuelle Haushaltsdiskussion im Zittauer Stadtrat einbringen werde.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau