SZ +
Merken

Zittauer Geistesblitze

Marschner, Schramm, Hiller – das sind Namen, die man mit Zittau in Verbindung bringt. Echte Promis der Stadt sozusagen, bekannte Leute eben. Dabei wurden in Zittau auch Menschen geboren, die es weit gebracht haben, aber heute eher selten in Zusammenhang mit der Kreisstadt genannt werden.

Teilen
Folgen

Von Matthias Klaus

Marschner, Schramm, Hiller – das sind Namen, die man mit Zittau in Verbindung bringt. Echte Promis der Stadt sozusagen, bekannte Leute eben. Dabei wurden in Zittau auch Menschen geboren, die es weit gebracht haben, aber heute eher selten in Zusammenhang mit der Kreisstadt genannt werden. Udo Steinbach zum Beispiel, geboren 1943 in Pethau. Der Mann ist Professor, Islamwissenschaftler und Direktor des Deutschen-Orient Instituts in Hamburg. Zuvor war er unter anderem Leiter der türkischen Redaktion der Deutschen Welle. Oder Peter Berthold, geboren 1939 in Zittau und ebenfalls ein Professor – allerdings auf einem ganz anderen Fachgebiet. Von 1991 bis 2005 leitete Peter Berthold die Vogelwarte Radolfzell, eine Zweigstelle des Max-Planck-Instituts für Ornithologie. Er ist ein führender deutscher Experte in Sachen Vogelzugforschung. Vielleicht könnte er ja das Rätsel um die hiesige Saatkrähenkolonie lösen… Zwei Beispiele für Karrieren, die ihren Ursprung in Zittau hatten. Die Liste ließe sich fortsetzen – angesichts sinkender Geburtenzahlen hoffentlich auch in künftigen Generationen.