SZ + Döbeln
Merken

Zschaitzer Funkturm weiter auf der Kippe

Die Entscheidung liegt beim Landratsamt. Auch dort sind Widersprüche der Bürger angekommen. Der Bürgermeister versucht eine friedliche Lösung zu finden.

Von Erik-Holm Langhof
 2 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild: Mobilfunkturm bei Cotta
Symbolbild: Mobilfunkturm bei Cotta © Daniel Schäfer

Zschaitz-Ottewig. Knapp fünf Wochen ist es her, dass sich der Gemeinderat von Zschaitz-Ottewig letztmalig in seiner Sitzung mit dem Bauvorhaben der Deutschen Funkturm GmbH auseinander gesetzt hat. Diese will im Ortsteil Lüttewitz im Auftrag der Deutschen Telekom einen neuen Mobilfunkmasten bauen. Doch die Anwohner sind gegen den geplanten Standort, da er zu nah an der Wohnbebauung ist. Im letzten Schritt muss nun das Landratsamt in Freiberg über den Antrag entscheiden. Auch die damit zusammenhängenden Beschwerden aus Reihen der Bürger sowie der Gemeinde müssen überprüft werden. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Döbeln