merken
PLUS Döbeln

Zschaitzer Kläranlage stinkt immer noch

Erst im Juli sind zwei neue Filter eingebaut worden. Doch sie helfen nicht richtig. Was der Abwasserverband nun dagegen macht.

Die Kläranlage Zschaitz sorgt bei Anwohnern für Ärger. Störungen sollten aber gemeldet werden, wie ein Hinweisschild besagt.
Die Kläranlage Zschaitz sorgt bei Anwohnern für Ärger. Störungen sollten aber gemeldet werden, wie ein Hinweisschild besagt. © Dietmar Thomas

Zschaitz-Ottewig. Die Zschaitzer Kläranlage ist immer wieder Grund für Ärgernis. Auch bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderates kam das Thema wieder auf.

Im Juli wurden nach Abstimmung mit dem Abwasserzweckverband (AZV) Döbeln-Jahnatal zwei Abluftfilter eingebaut, um Geruchsbelästigungen im Umfeld der Anlage möglichst zu reduzieren.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

„Diese nachträglich eingebauten Bestandteile der Kläranlage müssen technologisch erst noch in den komplexen Reinigungsprozess integriert werden. Das funktioniert nicht von heute auf morgen, sondern braucht eine gewisse Zeit“, erklärt Veolia-Pressesprecherin Tina Stroisch.

Feinjustierung der Filter ist noch nicht abgeschlossen

Der Hersteller kümmere sich um die Einstellungen, die detailliert auf die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden müssen. „Jede Anlage ist anders. Bisher ist die Feinjustierung noch nicht abgeschlossen“, so Stroisch. Abwasserreinigung funktioniere nicht zuletzt mithilfe von Bakterien, die zum Arbeiten Luft benötigen, um die organischen Bestandteile im Abwasser abzubauen. 

„Das muss beim Anlagenbetrieb, für den wir als Veolia Wasser Deutschland GmbH im Auftrag des AZV Döbeln-Jahnatal, zuständig sind, berücksichtigt werden“, sagte die Pressesprecherin.

Demzufolge könne sie auch nicht sagen, wann die Arbeiten abgeschlossen sind. „Anpassungen werden immer wieder nach Bedarf erfolgen. Aber wir stehen mit dem Hersteller in Kontakt und hoffen, dass sich die Situation für die unmittelbaren Anwohner bessert“, so Tina Stroisch. Aber es werde im direkten Umfeld einer Kläranlage punktuell immer zu Geruchsbelästigungen kommen können.

"Kläranlage Zschaitz arbeitet reibungslos"

„Wir sind allerdings bestrebt, diese so weit das mit betrieblichen und technischen Lösungen möglich ist, einzudämmen. Grundsätzlich können wir nur immer wieder betonen, dass die Kläranlage Zschaitz reibungslos arbeitet. Es gibt keine Störungen im Anlagenbetrieb“, versichert Tina Stroisch.

An den Abwasserzweckverband und auch an die Veolia als Betriebsführer seien aktuell keine Beschwerden herangetragen worden. „Falls es Beeinträchtigungen geben sollte, bitten wir darum, uns zeitnah zu informieren. 

Nur dann können wir der Sache gezielt auf den Grund gehen und Abhilfe schaffen“, sagt Stroisch. Solche Meldungen sind jederzeit unter der kostenlosen 24-Stunden-Rufnummer 0800/9356702 möglich.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln