merken
PLUS

Zu früh über Glücksspielgewinn gefreut

Eine skeptische Bankangestellte hat eine Rentnerin vor einem leichtsinnigen Schritt bewahrt.

Großenhain. Betrüger haben am Dienstag in Großenhain telefonisch versucht, eine 71-jährige alte Damen aus Großenhain um ihr Erspartes zu bringen.

Die Rentnerin erhielt am Nachmittag einen Anruf von einem vermeintlichen Rechtsanwalt. Dieser teilte der 71-Jährigen mit, dass sie in einem Glücksspiel rund 28 500 Euro gewonnen habe. Um die erquickliche Summe zu erhalten, müsse sie zunächst aber 4 500 Euro auf ein Bankkonto in der Türkei überweisen. Das Geld wäre für Überweisungsmodalitäten des eigentlichen Gewinns notwendig.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Die Frau glaubte den Angaben des vermeintlichen Rechtsanwaltes und hob daraufhin die geforderte Summe von ihrem Konto ab und begab sich zu einer Bankfiliale an der Meißner Straße in Großenhain. Als sie dort das Geld auf das Konto in der Türkei überweisen wollte, wurde sie von einer aufmerksamen Angestellten freundlich nach den Hintergründen befragt und gewarnt.

Die 71-jährige Rentnerin meldete sich wenig später bei der Polizei. Schnell stellte sich schließlich heraus, dass sie um ein Haar einer Betrugsmasche zum Opfer gefallen wäre. (SZ/pa)