merken
PLUS

Leben und Stil

Zu schüchtern für ein Date

Ein junge Frau scheitert wegen ihrer Unsicherheit immer wieder bei der Partnersuche. Paarberater Christian Thiel rät zu mehr Gelassenheit.

©  Christian Juppe

"Ich (28) bin auf Partnersuche, traue mich aber nicht, einen Mann anzusprechen. Wenn ich dann mal ein Date habe, kann ich vorher nicht schlafen und nicht essen, gehe extra zum Friseur und zur Kosmetik, ziehe ein schickes Kleid an, auch wenn es nicht zur Jahreszeit passt, und bemühe mich, ein gutes Gespräch mit dem Mann zu führen. Trotzdem ist aus diesen Dates noch nie etwas geworden. Ich denke, dass das an mir liegt, und weiß nicht, was ich noch machen soll."

Ich spüre in Ihren Zeilen richtig die Anspannung, die Sie bei Ihren Dates haben. Kosmetik, Friseur – und das alles nur wegen eines Dates. Sie haben den Eindruck, bei der Partnersuche einem Mann unbedingt gefallen zu müssen. Ich sehe das anders. Ganz anders. Sie können gar nichts dafür tun, um einem Mann zu gefallen. Entweder er mag Sie so, wie Sie sind, dann ist das super. Oder er mag Sie nicht. Nicht ganz so super, aber auch nicht zu ändern.

Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Nun habe ich gut reden. Sie müssen die Anspannung bei Ihren Dates ertragen. Schauen wir mal, ob sich ein Weg findet, sie ein wenig abzubauen. Zunächst einmal ist wichtig, dass Sie verstehen, woher diese Anspannung kommt. Wer bei der Partnersuche versucht, unbedingt gefallen zu wollen, der hat dieses Verhalten schon als Kind gelernt. Möglicherweise hatten Sie einen Elternteil, der nur mit sehr viel Mühe zu gewinnen war. Das ist bei den meisten Menschen der Ursprung dieser Unsicherheit.

Für ein Kind ist es sehr wichtig, die Zuwendung seiner Eltern zu bekommen. Es braucht sie, um sich gut entwickeln zu können. Wenn Sie heute auf Partnersuche gehen, dann ist das ganz anders. Ihre Aufgabe ist es, einen passenden Mann zu finden – und nicht etwa einem unpassenden Mann zu gefallen.

Ich fürchte, dass Sie bei Ihren Dates versuchen, Männer zu beeindrucken, die von ihrer Art her nicht wirklich zu Ihnen passen. Sie sind eine eher unsichere Frau. Zu Ihnen passt deshalb ein eher unsicherer Mann. Ich nehme an, dass Sie diese Sorte Männer bislang noch nicht in Erwägung gezogen haben. Das machen viele Menschen so wie Sie. Sie wollen niemanden, der Ihnen ähnlich ist. Dabei ist bei der Partnerwahl die Ähnlichkeit des anderen besonders hilfreich. Ist der andere uns ähnlich, dann versteht er uns besser. Ist er es aber nicht, dann gestaltet sich oft schon das erste Date kompliziert.

Sie versuchen vermutlich, eine Frau zu spielen, die Sie gar nicht sind. Das ist anstrengend. Seien Sie einfach die Frau, die Sie sind, ein wenig schüchtern – oder auch sehr schüchtern. Ein wenig zurückhaltend – oder auch sehr zurückhaltend. Und dann schauen Sie, wer eine Frau wie Sie haben möchte. Achten Sie aber bitte genau darauf, ob Sie Ihren Gegenüber auch wollen. Beide Partner sollten begeistert voneinander sein. Es reicht nicht, dass der Mann meint, Sie seien die Richtige. Diese Begeisterung müssen auch Sie spüren. Und dann dürfen Sie in aller Ruhe warten, dass der Mann sich meldet, wenn er sich ein zweites Date mit Ihnen wünscht.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Uns ist der Sex abhanden gekommen

Getrennte Schlafzimmer seit Jahren ließ jegliche Intimität zwischen einem Paar einschlafen. Wie kommt man da wieder raus? Was ein Paarberater rät.

Symbolbild verwandter Artikel

Trennung auf Zeit bringt nichts

Eine verzweifelte Frau bitte Beziehungsexperten Christian Thiel um Hilfe. Ihr Mann will nach monatelangem Streit ausziehen.

Symbolbild verwandter Artikel

Darf ich mit einer Kollegin auf WhatsApp flirten?

Die neueste der SZ-Beziehungskolumne mit Single- und Paarberater Christian Thiel.

Symbolbild verwandter Artikel

Wie viel Arbeit ist eine Beziehung?

Gelingt eine Paarbeziehung nur dann, wenn man Arbeit in sie steckt? Paarberater Christian Thiel findet den Gedanken schrecklich.

"Die Feinde der Liebe. Wie Partnerschaft gelingt“ heißt der Vortrag von Beziehungsberater Christian Thiel am 6. Mai, 18.30 Uhr, im Haus der Presse Dresden, Ostra-Allee 20. Karten für 15 Euro (mit SZ-Card 14 Euro) in allen SZ-Treffpunkten oder beim Ticketservice.