merken

Sebnitz

Zu viel Fördergeld für ein Bröckelhaus?

Das Sebnitzer Rathaus gabdem Eigentümer 200 000 Euro. Die AfD wollte die Unterlagen dazu einsehen. Plötzlich geht das ganz schnell.

Kreuzstraße 5 in Sebnitz: Das baufällige Haus ist seit Langem ein Ärgernis. Jetzt gibt es eine Perspektive.
Kreuzstraße 5 in Sebnitz: Das baufällige Haus ist seit Langem ein Ärgernis. Jetzt gibt es eine Perspektive. © Daniel Schäfer

Mit Spannung war sie erwartet worden, die dritte Sitzung des neuen Sebnitzer Stadtrats, standen doch mindestens zwei diskussionswürdige Entscheidungen an: zum einen die Frage, ob es weiterhin einen dritten Stellvertreter für den Oberbürgermeister geben soll, zum anderen, wie das Recht auf Akteneinsicht für die Stadträte konkret gehandhabt wird. Beides sollte mit Änderungen der Hauptsatzung geregelt werden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden