merken

Dresden

Mein Leben als Taxifahrer

Bernd Kahl fuhr 45 Jahre lang Taxi. In der neuen Kolumne "Abgefahr’n" beschreibt er, was er dabei alles mit Dresdnern erlebt hat. 

Bernd Kahl
Bernd Kahl © SZ/dpa

So das Schicksal es will, werden wir uns zukünftig einmal in der Woche an dieser Stelle treffen. Es wäre doch schade um die im Taxidienst gesammelten Erfahrungen, wenn ich sie nur in den Schrebergarten mitnähme. Und dabei habe ich noch nicht mal einen! Folglich nichts wie her mit der Tastatur und alles reingehämmert, was das Zeug hält. Wer nun meint, ich verrate hier schlicht nur die Schleichwege der Taxifahrer, der wird sich enttäuscht sehen, denn das Geheimnis einer zügigen Fahrt liegt ganz woanders.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden