Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Radeberg
Merken

Zukunft der Marienmühle ungewiss

Der Seifersdorfer Talverein will den Traditionsgasthof übernehmen. Doch noch sind viele Fragen offen.

Von Alexander Buchmann
Teilen
Folgen
NEU!
Der Winterschlaf der Marienmühle geht vorerst weiter. Für die Gaststätte gibt es nach Angaben des Talvereins aber einen Interessenten.
Der Winterschlaf der Marienmühle geht vorerst weiter. Für die Gaststätte gibt es nach Angaben des Talvereins aber einen Interessenten. © Archivfoto: Thorsten Eckert

Seifersdorf. Das Ziel ist klar: Die Marienmühle im Seifersdorfer Tal soll erhalten und schnellstmöglich wieder als Gaststätte geöffnet werden. Darin sind sich der Wachauer Gemeinderat und auch der Seifersdorfer Talverein einig. Hinter der Frage, wie das Ziel erreicht werden soll, stehen allerdings noch viele Fragezeichen. Daran hat sich auch nach der Sitzung des Gemeinderats am Mittwoch nichts geändert, in welcher der Talverein vorstellen sollte, welche Pläne er für die künftige Nutzung des Gebäudes hat. Dabei ist allerdings deutlich geworden, dass darüber selbst innerhalb des Vereins noch nicht in allen Punkten Einigkeit herrscht.

Ihre Angebote werden geladen...