merken

Zukunft der Ex-Berufsschule offen

Pulsnitz sucht einen Ersatz für die Sportstätte Kante. Die ehemalige Berufsschule ist dafür keine Option mehr.

© René Plaul

Von Reiner Hanke

Anzeige
24. Internationale Oberlausitzer Leinentage

Besucher können am letzten Augustwochenende im traumhaften Ambiente der Schlossanlage Rammenau das Produkt Leinen näher kennen lernen.

Stimmung war am Dienstagnachmittag wieder in der Sportstätte Kante. Die Kinder der Tanz- und Theaterwerkstatt probten dort, und ein großes Fotoshooting gab es noch. In dem früheren Gasthof lassen auch die Mädels von der Pukava-Funkengarde die Beine fliegen. Tischtennisbälle tun das ebenfalls, während die Kegel fallen. Auch die Gymnastik ist hier zu Hause und der Pulsnitzer Spielmannszug. Fest steht: Derzeit wird das Gebäude dringend gebraucht als Sportstätte für die Vereine.

Aber es ist sanierungsbedürftig und in seiner Konstruktion gerade für den Sport auch nicht optimal geeignet. Das stellten auch die Planer der Kommunalentwicklung Mitteldeutschland (KEM) fest, die am aktuellen Stadtentwicklungskonzept arbeiteten. Deshalb ist die Sanierung nicht mehr die einzige Option für das Gebäude. Über das wird seit vielen Jahren diskutiert.

Sportstättenplan wird überarbeitet

Im SZ-Gespräch stellte Rathauschef Peter Graff (FDP) fest, dass die Situation heute eine andere sei, als noch bei seinem Amtsantritt vor sechs Jahren. Damals ging es ausschließlich um die Sanierung. Bevor die weitergeführt werde, soll jetzt die Sportstättenplanung der Stadt insgesamt überarbeitet und der Bedarf ermittelt werden. „Das haben wir in Auftrag gegeben und warten es ab“, so Peter Graff, ehe über Sanierung oder Abriss diskutiert wird. Vor 2017 werde die Kante mit Sicherheit nicht angefasst, hieß es bereits im Vorjahr in der Diskussion ums Stadtentwicklungskonzept. Und der Rathauschef betont immer wieder: Kein einziger Verein muss um seine Trainingsstätte fürchten. Es passiere nichts, bevor eine Lösung steht und alle Vereine untergebracht sind.

Auch Neubau denkbar

Letztlich müssten die Kosten abgeschätzt werden. Auch die einer Sanierung. Denn es ist zu bedenken, dass viel städtisches Geld und viel Eigeninitiative der Vereine in dieses Gebäude investiert wurden. Wenn eine Sanierung nicht wirtschaftlich sei, gebe es auch andere Optionen. Es könnte sogar ein Neubau in Betracht gezogen werden, auf dem Gelände der ehemaligen Segeltuchfabrik zum Beispiel, regt Peter Graff an. Für die Kante ist von Sanierungskosten die Rede, die bei 1,5 Millionen Euro liegen. Eine moderne Sportstätte würde aus dem ehemaligen Ballhaus dennoch nie werden, waren sich die KEM-Stadt-Planer schon im Vorjahr sicher. Zugleich eröffneten sie Möglichkeiten, den Eingang in die Stadt in dem Bereich neu zu gestalten.

Kreis sucht nach Käufer für Berufsschulgebäude

Eines ist aber vom Tisch. Die ehemalige Berufsschule an der Goethestraße ist als Kandidat für eine Sport- und Vereinsstätte nicht mehr aktuell. Angedacht war das durchaus. Eigentümer ist der Kreis. Die Stadt zog sich jedoch laut Kreis zum Jahresende aus den Gesprächen über das Gebäude zurück. Die Nutzungsmöglichkeiten seien in der Berufsschule eingeschränkt, ein Umbau schwierig, schätzt der Bürgermeister ein. Es sei schwer, dieses große Gebäude wirtschaftlich zu nutzen.

Der Ball bleibt also beim Landratsamt. Das muss weiter nach einem Käufer suchen. 150 000 Euro seien die Ausgangsbasis für Verhandlungen, so Pressesprecher Gernot Schweitzer. Es habe mehrere Besichtigungen mit Interessenten gegeben. Derzeit prüfe der Kreis einen möglichen Käufer.

Der Ball für die Sportstättenplanung liegt sowieso bei der Stadt. Aus dem Rathaus heißt es: Eine langfristige und wirtschaftliche Lösung müsse gefunden werden, von der alle Beteiligten Vorteile haben. Und besonders wichtig: Die betroffenen Vereine wolle man in die Pläne rechtzeitig mit einbeziehen.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.