merken

Radebeul

Zum Jahreswechsel müssen Züge leiser werden

Stadtrat Jan Mücke erinnert an die Bedingungen, die er als Ex-Staatssekretär in Berlin mit ausgehandelt hat.

Bahnlärm soll reduziert werden. © Brühl

Radebeul. In Radebeul hat sich jetzt eine Initiative gegründet, die ähnlich wie in Coswig, gegen Bahnlärm angehen will. Ein Radebeuler hat sich bereits vor sieben Jahren gegen den Lärm aus dem Tal eingesetzt – Jan Mücke (FDP) als damaliger Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium in Berlin. Er hat wesentlich mit Bedingungen ausgehandelt, damit die ratternden Bremsen der Waggons umgerüstet werden müssen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden