SZ +
Merken

Zum Koselitzmarkt rollen die Dumper

Am 3. Juli steigt in dem kleinen Ortsteil derGemeinde Röderaue das alljährliche Festspektakel.

Teilen
Folgen

Ein aufwendig lackierter Dumper – gesponsert von der Firma Elektrotechnik Hoppe GmbH – zog zum 275. Jahrestag des Lustlagers in Zeithain viele Blicke auf sich. Dieses Fahrzeug wurde vom Heimatverein Koselitz e.V. bei den Feierlichkeiten am vergangenen Wochenende präsentiert. Wer den Dumper dort nicht bewundern konnte, der hat dazu auf dem Koselitzmarkt am 3. Juli Gelegenheit, beim diesjährigen XI. Dumperrennen. Beim Bewundern muss es nicht bleiben, auch die Teilnahme im Renngeschehen zum Formellauf der diesjährigen Deutschen Dumper-Meisterschaften ist möglich.

Doch Koselitz hat noch mehr als Dumper zu bieten. In dem kleinen, knapp 500 Einwohner zählenden Ortsteil der Gemeinde Röderaue gibt es noch eine ganze Menge mehr, angefangen von der Sage über den Teufelsgraben mit der Wassermühle, den zahlreichen Teichen, der kleinen Röder mit ihren Auen bis hin zum Höhepunkt eines jeden Jahres, dem viertägigen Koselitzmarkt. All diese Dinge rund um Koselitz konnten die Besucher des Vereinsstandes im Zeithainer Lustlager bei der Beantwortung von fünf Fragen testen. Die Teilnahme an diesem Quiz lohnte sich, denn es gab jeweils zwei Eintrittskarten für eine der vier Tagesveranstaltungen zu gewinnen.

Von den zahlreichen Teilnehmern wurden folgende Gewinner ausgelost: Die zwei Eintrittskarten für den Donnerstag gehen an Rosemarie Bauer in 04931 Mühlberg, Herrenstraße 29. Claudia Strauß in 01609 Röderaue, Gröditzer Straße 37, gewann die Karten für Freitag. Auf die Veranstaltung am Sonnabend können sich Diana Büttner und Partner in 01619 Kreinitz, Am Elbufer 10a, freuen. Die beiden Karten für das Dumperrennen am Sonntag gehen an Matthias Herold in 01612 Nünchritz, Hochwasserweg 11. Die Eintrittskarten werden an die angegebenen Adressen zugeschickt.(dv)