merken
PLUS

Zum Sommer-Open-Air wird’s heiß

Zur Miss-Wahl kommen die Damen im Abendkleid. Und auch Bademode führen sie vor. Damit geht es aber nicht ins Wasser.

Von Gunnar Klehm

Bei der tropischen Hitze zieht es gegenwärtig alle ans Wasser. Das wird auch am Wochenende in Bad Schandau so sein, egal, wie warm es wird. Davon sind jedenfalls die Organisatoren des Sommer-Open-Air am Elbufer überzeugt.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die Bad Schandauer Kur- und Tourismus GmbH (BSKT) setzt zum Start am Freitagabend, 13. Juni, auf einen bewährten Publikumsmagneten. Die MGO, eine der miteinander konkurrierenden Misswahl-Organisationen, wird dann auf der Elbwiese nahe der Toskana-Therme ihre Miss Sachsen küren. „Die Misswahl kommt bei unserem Publikum immer gut an. Im Vorjahr musste die Veranstaltung wegen des Hochwassers zwar ausfallen, aber davor kamen immer so um die tausend Zuschauer“, sagt Romy Schuster von der BSKT. Bühne und Festzelt sind bereits aufgestellt.

Die mehrstündige Abendshow beginnt um 19 Uhr. Im ersten Durchgang geben die Damen bei einem Kurzinterview in eleganter Abendgarderobe Einblicke in ihr Berufs- und Privatleben. „Im zweiten Durchgang bewerten die aus Prominenten, Sponsoren und Politikern besetzte Jury sowie alle Gäste des Abends die Figur und Haltung der Teilnehmerinnen“, so Veranstaltungsorganisator Dirk Kretschmann vom MGO-Komitee Miss Deutschland. In der Jury sitzen unter anderem die Miss Sachsen 2013 und der CDU-Landtagsabgeordnete Jens Michel.

Zwischen den Durchgängen unterhalten große und kleine Zumba-Tänzerinnen und die Cheerleader vom Dresden Monarchs Dance Team das Publikum. Außerdem spielt die Band Offbeat Foundation aus Dresden. Sie ist bekannt für authentischen Reggae-Sound. Das sorgt für eine ausgelassene Stimmung und sollte bei sommerlichen Temperaturen gut passen.

Das Finale mit Siegerehrung ist gegen 22.30 Uhr geplant. Die Siegerin des Abends qualifiziert sich direkt zur Entscheidung Miss Deutschland 2014. Im Anschluss an die Misswahl an der Elbe gibt es eine After-Show-Open-Air-Party mit Tanzmusik. „Unter hoffentlich freiem Sternenhimmel“, so die Organisatoren.

Am Sonnabend gibt es auf dem Festgelände eine Party-Nacht mit der Nachwuchsband Downpur und der Coverband Highline. 18 Uhr geht es los.

Klassische Instrumente sind dann am Sonntag zum Internationalen Musikfestival Ceska Kamenice in Bad Schandau zu hören. Von 10 Uhr an bis in den späten Nachmittag spielen tschechische Bigbands und Blasmusikorchester, begleitet vom Tanz der Majorettengruppen. Die Kulisse des Elbtals und der Schrammsteine im Hintergrund seien dafür herausragend, heißt es. Das Internationale Musikfestival wird vom Musikverband der Tschechischen Republik und der Stadt Ceska Kamenice organisiert, Begleitprogramme finden sowohl in Bad Schandau als auch Usti nad Labem statt.