merken
PLUS

Zuschuss für Halle an Freiberger Straße

Die Finanzierung für den Bau der Schwimmhalle am Freiberger Platz scheint gesichert zu sein. Aus dem Fonds Städtebaufördermittel erhält die Stadt 4,5 Millionen Euro. Das wären zwei Drittel der Investitionssumme.

Die Finanzierung für den Bau der Schwimmhalle am Freiberger Platz scheint gesichert zu sein. Aus dem Fonds Städtebaufördermittel erhält die Stadt 4,5 Millionen Euro. Das wären zwei Drittel der Investitionssumme. Das fehlende Drittel will die Stadt 2015/16 aus dem eigenen Haushalt bezahlen. Ein entsprechender Vorschlag wurde gestern im Finanzausschuss beraten und soll vom Stadtrat beschlossen werden.

Seit mehr als zwölf Jahren wird über die Sanierung und Erweiterung der Halle gestritten. Inzwischen ist der Zustand so schlecht, dass ohne gründliche Sanierung die baupolizeiliche Schließung spätestens 2016 droht. In Dresden fehlen zudem Schwimmhallen. Durch das Neubauprojekt soll der Mangel gemildert werden.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

Im Juli hatte die Stadt die Halle und das Neubauprojekt der Dresdner Bäder GmbH übertragen. Nach bisherigem Stand wird nun das Projekt im nächsten Jahr ausgeschrieben und an Baufirmen übergeben. Im zweiten Halbjahr 2014 kann dann der Neubau beginnen. Er soll Ende 2016 stehen. Das gesamte Sanierungsprojekt wird Ende 2017 beendet sein. (SZ/kle)