merken
PLUS Görlitz

Weiter Fernverkehrskarten im Bahnhof

Das hat Oberbürgermeister Octavian Ursu bei einem Gespräch mit dem ZVON-Geschäftsführer am Donnerstag erfahren.

Das DB-Reisezentrum im Görlitzer Bahnhof macht MItte Dezember zu.
Das DB-Reisezentrum im Görlitzer Bahnhof macht MItte Dezember zu. ©  SZ-Archiv / Nikolai Schmidt

Die Länderbahn wird alle Nah- und Fernverkehrsfahrscheine anbieten, wenn sie künftig nach dem 15. Dezember den Vertrieb der Fahrausweise im Bahnhof Görlitz übernimmt.

Das habe Hans-Jürgen Pfeiffer, Geschäftsführer des ZVON, dem Görlitzer Oberbürgermeister Octavian Ursu bei einem Gespräch am Donnerstag bestätigt, teilt OB-Referentin Annegret Oberndorfer mit. "Ich hoffe, dass die berufliche Perspektive der Mitarbeiterinnen des Reisezentrums Görlitz von allen Beteiligten verantwortungsvoll gelöst wird. Seitens der Länderbahn wurde mir da Offenheit signalisiert", erklärt Ursu.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Weiterführende Artikel

Bahn gibt Reisezentrum im Bahnhof auf

Bahn gibt Reisezentrum im Bahnhof auf

Ab 15. Dezember soll die Länderbahn in Görlitz Tickets verkaufen. Hinter den Kulissen aber ist vieles noch völlig unklar.

Bislang war unklar gewesen, ob Kunden nach der Schließung des Reisezentrums der Deutschen Bahn auch Fernverkehrs-, Auslands- und Fahrradtickets dort verkauft werden. Die Befürchtung stand im Raum, dass der Kunde künftig nach Dresden oder Cottbus fahren müsse, um diese Tickets zu besorgen (die SZ berichtete). „Es ist für Görlitz sehr wichtig, dass hier weiterhin sämtliche Fahrkartenangebote vom Nah- bis zum Fernverkehr verkauft werden und die Mitarbeiterinnen des jetzigen Reisezentrums eine berufliche Perspektive haben“, sagte Ursu. (SZ)

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky

Mehr zum Thema Görlitz