merken
PLUS Freital

Zwei Busse fahren schon in Goppeln

Der neue Buswendeplatz wird am 31. August offiziell freigegeben. Seit Montag fahren aber schon zwei Buslinien die Haltestellen an.

Der neue Buswendeplatz in Goppeln wird offiziell Ende August für den Verkehr freigegeben.
Der neue Buswendeplatz in Goppeln wird offiziell Ende August für den Verkehr freigegeben. © SZ/Siri Rokosch

Der neue Buswendeplatz im Bannewitzer Ortsteil Goppeln ist fast fertig. Zwei Wartehallen und drei Bussteige sind entstanden. Alles wurde barrierefrei gebaut. Im  Spätherbst kommen noch Bäume und Sträuchern hinzu. Derzeit wird die provisorische Wendeschleife an der Kreisstraße Richtung Golberode abgebaut. An dieser Stelle wird ein neues Regenrückhaltebecken errichtet. 

Die offizielle Einweihung des Buswendeplatzes ist für den 31. August geplant, doch bereits seit Montag fahren zwei Buslinien die neuen Haltestellen an, sagt der Bannewitzer Bürgermeister Christoph Fröse (parteilos): "Die Linien 353, nach Possendorf und Bannewitz, sowie der Bannewitzer Orts-Bus mit der Nummer 351 fahren hier schon entlang." Die Buslinie 88 kommt Ende August hinzu.

Anzeige
Ferientipps für Sachsen
Ferientipps für Sachsen

Da ist sie, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben die Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen und Umgebung.

Seit Februar dieses Jahres liefen die Bauarbeiten im Bereich zwischen der Goppelner Hauptstraße und der Kreisstraße Richtung Golberode.

Die Gesamtkosten für das Gemeinschaftsprojekt belaufen sich auf rund 775.000 Euro. Davon wurden 500.000 Euro in Form von Fördermitteln durch den Freistaat Sachsen übernommen.

Am Bau des neuen Buswendeplatzes sind die Gemeinde Bannewitz, der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, der Bannewitzer Abwasserbetrieb und die Enso beteiligt.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Freital