SZ + Görlitz
Merken

Coronafälle in Pflegeheim

Das Gesundheitsamt meldete es bereits, jetzt ist klar, wo die Corona-Fälle sind.

Von Frank-Uwe Michel
 1 Min.
Teilen
Folgen
Das Pflegeheim Martin-von Tours-Heim der Diakonie St. Martin in Klein Priebus.
Das Pflegeheim Martin-von Tours-Heim der Diakonie St. Martin in Klein Priebus. © André Schulze

Im Altenpflegeheim Martin-von-Tours-Haus in Klein Priebus gibt es zwei bestätigte Fälle von Covid-19. Darüber hat die Diakonie St. Martin informiert. Ob es sich dabei um Bewohner oder Pflegekräfte handelt, darüber wurden keine Angaben gemacht. In der Klein Priebuser Einrichtung gelten ab sofort erhöhte Sicherheitsmaßnahmen. "Die Pflegekräfte tragen FFP2-Masken, das Haus darf nur noch mit Mundschutz betreten werden", so Diakonie-Sprecherin Doreen Lorenz. Das Heim sei für Besuche geschlossen, Ausnahmen würden durch die Allgemeinverfügung des Sächsischen Sozialministeriums geregelt.

Pfleger dürfen zu Hause keine Kontakte haben

Bereits am Dienstag hatte es Tests der Kontaktpersonen gegeben. Um die Pflege und Betreuung der Bewohner sicherzustellen, arbeitet das Pflegeheim nun mit einer Sonderregelung auf Anordnung des Gesundheitsamtes. "Diese sieht vor, dass die Mitarbeiter, solange sie symptomfrei sind, sich sowohl im Martin-von-Tours-Haus als auch in der häuslichen Umgebung aufhalten dürfen", so Doreen Lorenz. Zu Hause müssten sie sich aber von den anderen Familienmitgliedern separieren.

Seit Montag ist in allen acht Altenpflegeheimen der Diakonie St. Martin das Tragen eines Mundschutzes Pflicht. Insgesamt werden täglich 3.000 Menschen von den Diakonie-Mitarbeitern begleitet, betreut und gepflegt. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier:

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier: