merken
PLUS

Zwei Motorradfahrer kommen ums Leben

Dresden. Bei Unfällen sind am Osterwochenende mehrere Motorradfahrer getötet bzw. verletzt worden. Bei Brünlos (Erzgebirgskreis) starb am Sonntag ein 43-Jähriger, nachdem er sich in einer Rechtskurve überschlagen hatte und auf der Gegenfahrbahn von einem Wagen erfasst wurde.

Dresden. Bei Unfällen sind am Osterwochenende mehrere Motorradfahrer getötet bzw. verletzt worden. Bei Brünlos (Erzgebirgskreis) starb am Sonntag ein 43-Jähriger, nachdem er sich in einer Rechtskurve überschlagen hatte und auf der Gegenfahrbahn von einem Wagen erfasst wurde. Einen Tag zuvor war ein Motorradfahrer auf der B 87 bei Eilenburg in einer Linkskurve frontal in einen entgegenkommenden Laster gerast und verbrannt. Herbeigeeilte Autofahrer hätten vergeblich versucht, den 50-Jährigen unter dem brennenden Lastwagen hervorzuziehen, teilte die Polizei mit.

Bei einem Unfall in der Nähe von Bischofswerda wurden am Sonntag ein Motorradfahrer und seine Mitfahrerin schwer verletzt. Der 55-Jährige und die 29 Jahre alte Frau mussten am Sonntag ins Krankenhaus eingeliefert werden. Eine 22-jährige Autofahrerin war auf die Staatsstraße 111 abgebogen und hatte das Motorrad übersehen. In der Nähe von Freiberg begegneten zwei Radfahrer einem Rudel Rehe. Dabei erschraken sie sich laut Polizei so sehr, dass sie stürzten und sich schwer verletzten. Die Rehe blieben unverletzt. (dpa/SZ)

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!