SZ +
Merken

Zwei Tankstellen in Radebeul überfallen

Am Stadtrand zu Dresden wollte der Täter Zigaretten und langte in die Kasse. Am Kaufland waren auch Diebe.

Teilen
Folgen

Es war noch mitten im Feierabendverkehr, als am Freitag kurz nach 19.30 Uhr ein unbekannter Mann in der Jet-Tankstelle am östlichen Stadtrand von Radebeul vorgab eine Stange Zigaretten kaufen zu wollen. Als es ans Bezahlen ging, zog er einen pistolenähnlichen Gegenstand und forderte Bargeld aus der Kasse, sagte ein Polizeisprecher.

Der Tankstellenmitarbeiter gab ihm Geld. Der Dieb stahl danach noch weitere Zigaretten und flüchtete schließlich zu Fuß. Nach dem Räuber wird gesucht. Die Kripo ermittelt noch zur Höhe des Diebstahlschadens, hieß es aus der Polizeizentrale.

Wenige Stunden später, in der Nacht zum Sonnabend, wurde in Radebeul eine weitere Tankstelle überfallen. An der Station neben dem Kaufland an der Weintraubenstraße fanden die Mitarbeiter am Morgen die Garagentür aufgebrochen. Der oder die Täter hatten den Luftkompressor mit der Ladestation für Reifen abmontiert und mitgenommen. Auch Kisten mit Waren wurden durchwühlt.

An der Garagentür entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Gestohlene Waren und Kompressor machen mindestens 1000 Euro aus, so die Polizei. (SZ/per)