merken
PLUS Pirna

Zwei Verletzte bei Unfall in Heidenau

Ein falsches Abbiegen löste eine Kettenreaktion aus, bei der zwei Personen verletzt wurden. Mehrere Autos wurden beschädigt.

Bei dem Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge in Heidenau wurden zwei Personen verletzt.
Bei dem Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge in Heidenau wurden zwei Personen verletzt. © Marko Förster

Die Fahrerin eines Audi Avant war mit ihrem Fahrzeug auf der Hauptstraße (S172) in Heidenau in Richtung Dresden unterwegs. Die 29-Jährige wollte verbotenerweise nach links in die Mozartstraße abbiegen. Sie verlangsamte ihre Fahrt, um den Gegenverkehr durchzulassen.

Ein nachfolgender Kleintransporter-Fahrer (42) konnte noch rechtzeitig bremsen. Der 73-jährige Fahrer eines dahinter fahrenden BMW erkannte die Situation offenbar zu spät. Er konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Möglicherweise um einen Auffahrunfall mit dem Transporter Renault zu vermeiden, wich er nach links aus, touchierte leicht den weißen Renault. Auf der Gegenfahrbahn stieß der schwarze BMW X5 mit einem entgegenkommenden grauen VW Passat (Fahrerin 41 Jahre) zusammen. Die 41-Jährige und der 73-Jährige verletzten sich schwer. 

Anzeige
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

In Hainichen kann ab sofort sicher, sorglos und sozial wertvoll Geld angelegt werden.

Diese wurden vom Rettungsdienst medizinisch betreut und in Krankenhäuser gebracht. Die Beamten vom Unfalldienst des Reviers Pirna übernahmen die Aufnahme des Unfalls. Die Staatsstraße 172 wurde in beide Richtungen zwischen Fritz-Gumpert-Platz und Geschwister-Scholl-Straße komplett bis kurz vor 12 Uhr zur Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge durch einen Abschleppdienst und Reinigung der Straße gesperrt.

Der Sachschaden beträgt insgesamt zirka 46.000 Euro, der BMW X5 sowie der VW Passat erlitten Totalschaden. Am Transporter entstand geringer Sachschaden am Heck. Die Audi-Fahrerin und der Keintransporter-Fahrer blieben unverletzt, ihr Fahrzeug ohne Schaden.  (mf)

Mehr zum Thema Pirna