merken
PLUS Döbeln

Zweiter Anlauf für Leisniger Frischemarkt

Wer am Sonnabend auf dem Klosterhof einkaufen möchte, muss einiges beachten – und auf einiges verzichten.

Die Bauernmarktsaison im Kloster Buch soll nach den Ausfällen im März und April nun endlich starten.
Die Bauernmarktsaison im Kloster Buch soll nach den Ausfällen im März und April nun endlich starten. ©  Claudia Hübschmann (Symbolbild)

Leisnig. Auch denn die Corona-Regelungen wenig Spielraum lassen: Die Bauernmarktsaison im Kloster Buch soll nach den Ausfällen im März und April nun endlich starten. Für Sonnabend bereiten die Mitarbeiter einen Frischemarkt vor, für den es allerdings auch eine Reihe zu beachten gilt.

Wegen des etwas aufwendigeren Aufbaus der Stände in entsprechendem Sicherheitsabstand können Kunden wirklich erst 9 Uhr in überschaubarer Zahl eingelassen werden. „Zum Schutz aller ist das Tragen eines Nasen-Mund-Schutzes und das Beachten des Zwei-Meter-Mindestabstandes verpflichtend“, sagt Karen Benndorf, die für die Öffentlichkeitsarbeit beim Förderverein zuständig ist. „Die Einhaltung dieser und weiterer Forderungen ist Voraussetzung dafür, dass es den Markt überhaupt geben darf.“

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Aber auch an andere Regelungen müssen sich Veranstalter und Mitwirkende halten. Im Angebot ist nur Frisches wie Käse, Wurst, Fisch, Backwaren und Pflanzen. Mit einer neuen winterharten Kiwi-Sorte hat sich Werner Merkel – von seinen Stammkunden liebevoll der „Kiwimann von Chemnitz“ genannt – angekündigt.

>>> Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog. <<<

 Neben vielen eigenen Züchtungen stellen er und seine Familie diesmal die neueste Züchtung aus Italien vor: „Red Beauty“. Diese Sorte trage grüne Früchte mit rötlicher Schale, oft mehr als 20 Kilogramm pro Pflanze, und sei mit bis zu Minus 30 Grad Celsius besonders frostresistent. 

Nicht zulässig sind handwerkliche Produkte von Keramik über Textilien bis hin zu Korbwaren. Sämtliche Klosterräume, die sonst für Handel oder zum Besichtigen offen stehen, werden am Sonnabend geschlossen bleiben. Es ist kein Zutritt zu den Gartenanlagen möglich. Es wird weder Klosterführung noch Mittagsgebet geben.

Auch auf Stärkungen müssen die Besucher verzichten. Die Förderer bieten selbst keinen Imbiss an. Die Händler werden ebenso angehalten, nichts zum Sofort-Verzehr über die Theke zu reichen. „Wir bitten die Gäste, sich auf den Einkauf zu beschränken“, so Sabine Patzelt vom Organisationsteam. 

Wie sie sagt, soll es den Markt trotz der doch verhältnismäßig großen Einschränkungen geben. Zum einen, um den Händlern Möglichkeiten des Verkaufs in Corona-Zeiten zu geben. Und zum anderen, um als Verein wenigstens einen kleinen Teil geplanter Einnahmen zu erzielen. 

Weiterführende Artikel

Kurzarbeit für Schwimmmeister

Kurzarbeit für Schwimmmeister

Sollten die Bäder in Roßwein und Leisnig im Mai nicht öffnen dürfen, hat das Konsequenzen. Roßweins Bürgermeister erwartet weitere Entscheidungen.

Weil schon einige durch Absagen in den vergangenen Wochen weggefallen sind, können die Förderer auch nicht auf die Parkgebühren in Höhe von zwei Euro verzichten. Diese werden aus hygienischen und Gründen des Ansteckungschutzes allerdings nicht auf den Plätzen kassiert, sondern als Spende am Eingang erbeten. Ein Parken auf dem Klostergelände ist diesmal nicht möglich.

Frischemarkt findet am 9. Mai von 9 bis 14 Uhr statt.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln