merken

Transporter und Pakete gestohlen

Beim Einbruch in eine Lagerhalle in Heidenau stahlen Diebe teure Postsendungen. Und es ist noch vielmehr passiert, vermeldet die Polizei.

Aus der Halle des Lieferdienstes wurden Pakete gestohlen,  ein Fahrzeug fehlt auch.
Aus der Halle des Lieferdienstes wurden Pakete gestohlen, ein Fahrzeug fehlt auch. © Marko Förster

In die Lagerhalle eines Paketdienstes in Heidenau drangen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag ein. Die Täter entwendeten Pakete sowie einen Kleintransporter. Über ein Fenster an der Gebäuderückseite waren die Kriminellen in die Halle gestiegen, sie durchsuchten diese sowie ein Büro und stahlen etwa 150 Pakete. Vom Hof des Unternehmens verschwand zudem ein weißer Peugeot Expert. Der Schaden an der Halle beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Der Wert der gestohlenen Sachen wurde mit einer mittleren fünfstelligen Summe angegeben, teilt die Polizei mit.

Weitere Polizeimeldungen im Anhang.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Balkon in Brand geraten

Im zweiten Obergeschoss eines Wohnhauses in Freital-Hainsberg hat am Donnerstagmorgen ein Balkon gebrannt.  An dem Gebäude an der Straße Auf der Scheibe wurden durch das Feuer zwei weitere Balkone sowie die Hausfassade in Mitleidenschaft gezogen. Ersten Ermittlungen zufolge wurde das Feuer durch Zigarettenkippen verursacht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Zeugen für Parkplatzrempler gesucht

Zu zwei Fällen von Unfallflucht in Freital am Donnerstag sucht die Polizei Zeugen. Ein unbekanntes Fahrzeug stieß am Vormittag auf dem Parkplatz des Penny-Markts an der Bahnhofstraße in Potschappel gegen einen schwarzen VW Touran und beschädigte dessen linke Fahrzeugseite. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. 

Auf dem Parkplatz des Norma-Marktes an der Carl-Thieme-Straße in Potschappel beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug am Vormittag einen blauen BMW. Dabei entstand an dessen rechter Seite ein Schaden von ca. 1.000 Euro. In beiden Fällen entfernten sich die Schadensverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an das Polizeirevier Dippoldiswalde oder unter 0351 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. 

Geldbörse gestohlen

Unbekannte haben am Donnerstagvormittag in einem Supermarkt an der Hauptstraßein Pirna-Copitz die Geldbörse einer 74-Jährigen aus deren Handtasche gestohlen. In der Folge hoben sie mit der darin befindlichen EC-Karte an drei Geldautomaten insgesamt 1.100 Euro ab. Im Portmonee waren zudem noch ca. 100 Euro sowie die Dokumente der Frau. Die Polizei rät: Legen Sie Geldbörsen oder Handtaschen nicht oben auf Einkaufskörbe oder Taschen! Tragen Sie Wertsachen immer möglichst körpernah, am besten in verschlossenen Innentaschen der Kleidung.

Reh angefahren

Zwischen Bad Schandau und Altendorf sprang am Donnerstag in den Morgenstunden ein Reh vor einen Linienbus. Der Bus erfasste das Reh, welches an der Unfallstelle verstarb. Fahrgäste wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 2.500 Euro.

Falsche Polizeibeamte

Eine Unbekannte meldete sich in den vergangenen Tagen telefonisch bei einer 82-jährigen Pirnaerin und gab sich als Polizistin aus. Sie erkundigte sich nach den Vermögensverhältnissen der Frau. Zudem forderte sie die Seniorin auf, ihr Erspartes vom Konto abzuheben und zu Hause zu deponieren. Die 82-Jährige begab sich daraufhin zu ihrer Bank und wollte sich mehrere Tausend Euro auszahlen lassen. Eine Mitarbeiterin wurde misstrauisch und verständigte die Polizei.

Ein ähnlicher Anruf ging bei einem Mann in Pirna ein. In dem Telefonat gab sich ein Unbekannter als Polizist aus und erkundigte sich nach den Kontodaten und ob der Angerufene einen Tresor besäße. Der Mann ließ sich nicht ausfragen und beendete das Gespräch. 

1 / 5