merken
Pirna

Polizeieinsatz an Feuerstelle

In Prossen hatten Zeugen viel Rauch bemerkt und ein Feuer gemeldet. Der Verursacher wird wohl zahlen müssen.

© Archiv/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Eine selbstgebaute Feuerstätte hat am Mittwochabend für einen größeren Einsatz in Prossen gesorgt. Mehrere Zeugen hatten kurz nach 18 Uhr eine massive Rauchentwicklung in dem Ortsteil von Bad Schandau gemeldet. 

Auf der Suche nach dem Ursprung stießen Polizeibeamte schließlich auf eine Werkstatt in einem Hinterhof an der Talstraße. Ein 36-Jähriger betrieb dort offensichtlich eine Feuerstätte der Marke Eigenbau. Das kann nun teuer werden. Es wurde  ein Ordnungswidrigkeitserfahren eingeleitet. (SZ)

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Weitere Polizeimeldungen im Anhang.

5.000 Euro Schaden bei Einbruch in Firma

Bannewitz. Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in eine Firma an der Straße Am Spitzberg in Possendorf eingebrochen. Die Täter hebelten eine Seitentür zum Gebäude sowie mehrere Bürotüren auf und durchsuchten die Räume. Ob sie etwas stahlen, ist bislang unbekannt. Der Sachschaden wurde auf rund 5.000 Euro beziffert. 

Einbruch in Autohaus

Dippoldiswalde. In ein Autohaus an der Altenberger Straße in Schmiedeberg sind Unbekannte in den vergangenen Tagen eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt in das Gebäude. Anschließend durchsuchten sie zwei Büros und einen Lagerraum. Ob sie etwas stahlen, ist bislang unbekannt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Baumaschine beschädigt

Pirna. Eine Baumaschine haben Unbekannte auf einer Zufahrt zu einer Baustelle an der Straße An der Ziegelei in Zehista am Dienstag oder Mittwoch beschädigt. Die Täter beschädigten mehrere Bedienelemente und das Display eines Bohrgeräts so, dass es nicht mehr genutzt werden konnte. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro. 

Mutmaßliche Ladendiebe gestellt

Wilsdruff. Beamte des Polizeireviers Freital-Dippoldiswalde haben am Mittwochabend drei mutmaßliche Ladendiebe (21, 24, 26) festgenommen. Die Männer hatten sich in einem Markt an der Straße Am Gleis in Grumbach Lebensmittel in Taschen gesteckt. Mitarbeiter des Marktes hatten sie dabei beobachtet und die Polizei alarmiert. Zwei der Männer hielten die Angestellten bis zum Eintreffen der Beamten fest. Der 21-Jährige floh zunächst mit Waren im Wert von rund 130 Euro in einem VW Polo, konnte aber kurz darauf durch Polizisten gestellt werden. 
Die drei georgischen Staatsangehörigen müssen sich wegen gewerbsmäßigen Diebstahls verantworten. 

1 / 4

Mehr zum Thema Pirna