merken

Pöbeleien mit Hitlergruß

Zwei betrunkene Männer haben am Sonnabend im Hauptbahnhof eine Familie aus Syrien beleidigt und verbal angegriffen. Sie bekamen es mit der Polizei zu tun. Die Beamten leiteten am Wochenende Ermittlungen gegen die zwei Deutschen aus der Region Kamenz ein.

Zwei betrunkene Männer haben am Sonnabend im Hauptbahnhof eine Familie aus Syrien beleidigt und verbal angegriffen. Sie bekamen es mit der Polizei zu tun. Die Beamten leiteten am Wochenende Ermittlungen gegen die zwei Deutschen aus der Region Kamenz ein.

Die Männer sind 36 und 37 Jahre alt. Sie trafen am Sonnabend gegen 20.40 Uhr auf die Familie und bezeichneten die Syrer als „Scheißausländer“. „Ihr liegt dem Staat nur auf der Tasche“, warfen sie der Familie vor. Die syrische Frau forderten sie mehrfach und in aggressivem Ton auf, ihr Kopftuch abzunehmen, berichtete die Bundespolizei, die für die Sicherheit im Hauptbahnhof zuständig ist. Die Polizisten stoppten das Duo. Einer der Männer reagierte auf den Einsatz der Beamten mit dem Hitlergruß.

Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Gegen die zwei Männer wird wegen Volksverhetzung, Beleidigung und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. Ein Test ergab, dass sie betrunken waren. Das Messgerät zeigte 1,6 und 2,6 Promille an. (SZ)