merken
PLUS Zittau

Bogatynia hat einen neuen Bürgermeister

Wojciech Dobrolowicz übernimmt die Amtsgeschäfte ab sofort - bis zur Neuwahl. Der Korruptionsskandal zieht derweil weitere Kreise.

Stanisław Dobrołowicz (links) führt jetzt die Geschäfte der Stadt und Gemeinde Bogatynia. Am Montagmorgen kam der Verwaltungschef der Wojewodschaft Niederschlesien Jarosław Obremski vor Ort, um ihn in seine neuen Aufgaben einzuweisen.
Stanisław Dobrołowicz (links) führt jetzt die Geschäfte der Stadt und Gemeinde Bogatynia. Am Montagmorgen kam der Verwaltungschef der Wojewodschaft Niederschlesien Jarosław Obremski vor Ort, um ihn in seine neuen Aufgaben einzuweisen. © bogatynia.info.pl

Nach dem Rücktritt von Bürgermeister Wojciech Blasiak hat jetzt Wojciech Dobrolowicz die kommunalen Aufgaben in Stadt und Gemeinde Bogatynia (Reichenau) übernommen. Dem voraus ging ein Erlass des polnischen Premierministers Mateusz Morawiecki.

Wie das Onlineportal bogatynia.info.pl meldet, soll er als Kommissar bis zur Neuwahl eines Bürgermeisters die Verantwortung für die Arbeits- und Entscheidungsfähigkeit der kommunalen Behörden und deren nachgeordneten Einrichtungen und Betriebe übernehmen. Als Wahltermin ist der 15. November benannt. Dobrolowicz ist Mitglied der PIS-Partei, studierter Theologe und hat Abschlüsse in Wirtschaftsrecht und öffentlichen Finanzen an Hochschulen in Poznan und Wroclaw erworben. Zwischen 2013 und 2018 war er Mitglied und Vorsitzender des Rates der Gemeinde Zgorzelec Land.

Anzeige
Wer wird Juniormeister im Handwerk?
Wer wird Juniormeister im Handwerk?

Mehr als ein Praktikum: Im Projekt Juniormeister können Schüler ihr Wunschhandwerk hautnah kennenlernen und sich ausprobieren.

Örtlichen Onlinemedien zufolge soll es vorige Woche im Zuge des Korruptionsskandals in Bogatynia eine weitere Festnahme gegeben haben. In Untersuchungshaft sitze nun der ehemalige Finanzchef von Stadt und Gemeinde Andrzej R. Eine Funktion, die  Grzmielewicz in der Zeit des ehemaligen Bürgermeisters Andrzej G. ausübte. Nach bisherigem Ermittlungsstand der Staatsanwaltschaft beziehen sich die Vorwürfe gegen R. auf den Bau des Freizeitbads Bogatynia - wegen Bestechung, Fälschung von Dokumenten sowie Vertrauensmissbrauch. Die Ermittler schließen in dem seit einem Jahr geführten komplexen Verfahren wegen Amtsmissbrauch und Korruption weitere Festnahmen nicht aus.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau