merken
PLUS Görlitz

Diese Verkehrsregeln gelten ab Dienstag in Polen

Der kleine Grenzverkehr läuft wieder nach einer Corona-Pause, auch zwischen Görlitz und Zgorzelec. Doch es gibt schon wieder neue Regeln in Polen.

Nach Polen dürften jetzt wieder mehr Menschen unterwegs sein. Mit dem Auto ist dabei die neue Gesetzgebung im Straßenverkehrsrecht zu beachten.
Nach Polen dürften jetzt wieder mehr Menschen unterwegs sein. Mit dem Auto ist dabei die neue Gesetzgebung im Straßenverkehrsrecht zu beachten. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Polen ist kein Risikogebiet mehr, der kleine Grenzverkehr hatte schon zuvor nach einer Corona-Pause Fahrt aufgenommen. Am Dienstag treten in Polen neue Regeln inkraft. Mit Corona haben die diesmal nichts zu tun, sondern mit dem Straßenverkehr. Darüber informiert die Stadt Görlitz.

So gilt ab Dienstag in geschlossenen Ortschaften eine generelle Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde. Bislang waren nach polnischer Verkehrsordnung zwischen 23 und 5 Uhr bis zu 60 Stundenkilometer zulässig, das fällt nun weg.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Die Neuregelung soll Fußgängern mehr Sicherheit bieten. Sie haben Vorrang, wenn sie Straßenüberwege betreten. "Hier sind Pkw-Fahrer verpflichtet, ein sicheres Straßenüberqueren nicht nur denjenigen, die schon auf einem Fußgängerüberweg sind, sondern auch denjenigen, die den Überweg betreten oder auf das Betreten warten, zu ermöglichen." In Deutschland ist das bereits die Regel. "Ein Kraftfahrer muss also, wenn er sich einem Straßenüberweg nähert, die Geschwindigkeit so reduzieren, dass er einen Fußgänger, der sich auf dem Überweg befindet oder diesen betritt, nicht gefährdet."

Für Fußgänger auf der anderen Seite gilt, dass sie beim Überqueren der Straße Smartphones, Handys oder Ähnliches nicht benutzen dürfen. Auch auf Autobahnen und Schnellstraßen gibt es Änderungen: Der Mindestabstand zwischen den Fahrzeugen soll dem halben Tachometerwert entsprechen.

Weiterführende Artikel

Wie der Verkehr sicherer werden soll

Wie der Verkehr sicherer werden soll

Das Bundeskabinett hat ein neues Verkehrssicherheitsprogramm beschlossen. Fußgänger und Radfahrer sollen stärker berücksichtigt werden.

Polen ist kein Risikogebiet mehr

Polen ist kein Risikogebiet mehr

Die Infektionszahlen im Nachbarland sind weiter gesunken. Im kleinen Grenzverkehr zwischen Görlitz und Zgorzelec ist manches dennoch zu beachten.

Kleiner Grenzverkehr: Polen fordert negativen Corona-Test

Kleiner Grenzverkehr: Polen fordert negativen Corona-Test

Wenn Görlitzer in Zgorzelec einkaufen gehen, sollten sie den Test mithaben. Denn bei einer Kontrolle könnte es sonst Probleme geben.

Kleiner Grenzverkehr: Hurra, die Deutschen kommen

Kleiner Grenzverkehr: Hurra, die Deutschen kommen

Der kleine Grenzverkehr über die Neiße in Görlitz läuft wieder. Die Polen freuen sich über Kundschaft, die Deutschen über billiges Einkaufen. Eindrücke vom Montag.

Auch wenn in Polen weitere Lockerungen in der Corona-Pandemie in Kraft traten. Für den kleinen Grenzverkehr gilt: Polen fordert eine Quarantänepflicht von Einreisenden aus dem Schengen-Raum, also auch aus Deutschland. Deswegen sollten alle Pendler für einen Polen-Ausflug zur Sicherheit einen negativen tagesaktuellen Test mitführen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz