merken
Sachsen

Politik in Sachsen – Die Morgenlage

+++ Sachsens aktuelle Wahl-Prognose +++ Mehrheit befürwortet das geplante Masken-Bußgeld +++ Fußballpräsident fordert Zuschauer in den Stadien +++

© dpa

"Politik in Sachsen - Die Morgenlage" als Email-Newsletter - hier kostenlos anmelden

Guten Morgen,

Anzeige
Gesund und glücklich trotz Krise
Gesund und glücklich trotz Krise

Wie kommen wir glücklich und gesund durch diese Zeit? Diese und weitere Fragen beantwortet Manuel Eckardt in einer digitalen Veranstaltung der VRB Niederschlesien eG.

wahrscheinlich kennen Sie den Film "Und täglich grüßt das Murmeltier". Ein Wetteransager ist dort in einer Zeitschleife gefangen und muss immer wieder aufs Neue den Tag miterleben, wenn anhand des Schattenwurfs eines Murmeltiers der weitere Verlauf des Winters vorausgesagt wird. Nun ist es nicht ungewöhnlich, dass sich im politischen Geschäft Debatten wiederholen. In Corona-Zeiten mutet das Ganze aber zuweilen absurd an - eben genau wie im oben genannten Film.

Bekanntlich nahmen die Corona-Infektionszahlen im Frühjahr rapide zu. In einer ähnlichen Situation stecken wir jetzt. Als Folge davon wurden im Frühjahr teils strikte Gegenmaßnahmen eingeführt, die nun, so scheint es, in etwas abgeschwächter Form wieder kommen. Und bereits im Frühjahr, Sie werden sich erinnern, gab es die leidenschaftlich geführte Debatte, ob die Maßnahmen bundeseinheitlich sein müssen. Jetzt diskutieren wir wieder darüber, ob es eine deutschlandweit einheitliche Obergrenze für die erlaubte Personenzahl bei Feiern geben muss - ausgelöst unter anderem vom Ärzteverband Marburger Bund. 

So verständlich die Forderung im Sinne der Übersichtlichkeit ist, so falsch ist sie. Denn die Infektionszahlen sind von Region zu Region so unterschiedlich, dass sie ein unterschiedliches Reagieren darauf erfordern. Unser föderales System macht genau das möglich und dies sollten wir nutzen - und haben dies übrigens auch erfolgreich bei der ersten Corona-Welle getan. 

Unser großer Vorteil jetzt ist, dass wir aus dem Lockdown des Frühjahrs lernen können. Das heißt, ohne große Diskussionen das beizubehalten, was gut geklappt hat und unsere Kraft darauf zu konzentrieren, das zu ändern, was Schaden angerichtet hat. Sonst grüßt uns täglich das Murmeltier.

Einen guten Start in die Woche.  

Ihr Tobias Winzer, Politikredakteur sächsische.de


Die wichtigsten News am Morgen:

+++ Die aktuelle Sachsen-Wahlprognose

CDU 36,1 Prozent (+0,0 zur Vorwoche)
AfD 24,1 Prozent (-0,2)
Linke 11,6 Prozent (+0,0)
Grüne 10,4 Prozent (+0,5)
SPD 7,7 Prozent (+0,0)
FDP 3,7 Prozent (+0,2)
Sonstige 6,4 Prozent (-0,5)

--> Zur "Sonntagsfrage" im Zeitverlauf und zur "Kretschmer-Kurve"

+++ Sachsen stehen hinter Masken-Bußgeld +++

Die seit Monaten gültige Maskenpflicht und das ab Anfang September geplante Masken-Bußgeld sind unter den Sachsen weit weniger umstritten als von vielen wahrgenommen. Das zeigen zwei repräsentative Exklusiv-Umfragen, die sächsische.de gemeinsam mit den Meinungsforschern von Civey gestartet hat. Demnach sagen rund 72 Prozent der Sachsen, dass es sie stört, wenn Menschen an öffentlichen Orten mit wenig Abstand, wie zum Beispiel im Supermarkt, keinen Mund-Nasen-Schutz tragen. Auch die Zustimmung zu einem Bußgeld für Maskenverweigerer ist groß. 

+++ Fußballpräsident fordert Zuschauer in Stadien +++

Hermann Winkler, Präsident des Sächsischen Fußball-Verbands, spricht sich trotz wieder steigender Zahlen von Corona-Infizierten in Deutschland für eine schrittweise Rückkehr von Zuschauern in die Stadien aus. "Wir sprechen doch nicht von rappelvollen Stadien. Wir sprechen von 50 Prozent Auslastung, da kann ich durchaus Plätze freilassen, personalisiertes Ticketing mal überprüfen oder Drehkreuze erweitern, um die Ein- und Auslässe zu koordinieren", sagte Winkler am Wochenende. "Ich möchte ein bisschen Druck machen, dass wir wieder zu halb vollen Stadien kommen", erklärte der ehemalige CDU-Landtagsabgeordnete.


Der Newsletter "Politik in Sachsen"

© sächsische.de

>> Noch mehr News, die Titelseiten-Übersicht aller sächsischen Zeitungen und die Terminvorschau gibt es in der Komplettversion der "Morgenlage" jeden Morgen 5 Uhr bequem als Email-Newsletter. Interesse? Dann hier kostenlos den Newsletter bestellen. <<

Mehr zum Thema Sachsen