merken
PLUS Döbeln

Wahl-O-Mat als Entscheidungshelfer?

Die Bundestagswahl 2021 steht vor der Tür. Die Antwort auf die Frage „Wen soll ich wählen?“ ist bei vielen noch unklar. Der Wahl-O-Mat kann helfen. Ein Versuch.

Über den Wahl-O-Mat können Wähler ihre Ansichten mit denen der Parteien vergleichen.
Über den Wahl-O-Mat können Wähler ihre Ansichten mit denen der Parteien vergleichen. © dpa-Zentralbild

Döbeln. Wie für etwa zwei Millionen andere Jungwähler auch, ist dies meine erste Bundestagswahl. Mit meinen zwanzig Jahren durfte ich zwar schon bei der vergangenen sächsischen Landtagswahl wählen, aber nun auch das erste Mal auf Bundesebene.

Zur Landtagswahl 2019 habe ich damals auf meinen Bauch gehört und mich vorher wenig informiert. Ich weiß noch, dass es mir wichtig war, eine „große“ Partei zu wählen, weil ich sonst das Gefühl hatte, meine Stimme verschenkt zu haben.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

>>>Hier geht es direkt zum Wahl-O-Mat für die Bundestagswahl 2021<<<

Jetzt allerdings, gut zwei Jahre später, hat sich mein Fokus verlagert. Ich möchte mit meiner Stimme eine Partei wählen, die meine Ansichten vertritt. Bei der ich weiß, dass sie wirklich meine Interessen widerspiegelt und Themen aufgreift, die mir wichtig sind. Da ich wenig Motivation habe, mich durch alle 54 Wahlprogramme zu lesen, habe ich das Gefühl recht uninformiert zu sein.

Auf den Wahlplakaten liegt der Fokus häufig auf einem Wahlspruch, der mir aber wenig Aufschluss über die vielseitigen Ziele der jeweiligen Partei gibt. Ich fühle mich dadurch recht überfordert, da ich einerseits meine Stimme der Partei geben möchte, mit der ich in den meisten Themen übereinstimme.

Andererseits habe ich nicht die Zeit und Motivation, mir alle Wahlprogramme intensiv anzuschauen. Deswegen würde ich mich derzeitig als unentschlossen definieren.

Alle Parteien oder einzeln vergleichen

Für alle, denen es genau so geht, wurde vor zwei Wochen der Wahl-O-Mat von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) veröffentlicht. Dieser ist unter der Beteiligung einiger Jungwähler sowie Experten aus Wissenschaft, Journalismus und Bildung als auch Mitarbeitern der bpb entwickelt worden. Mittels 38 verschiedener Thesen wurde versucht ein breites Themenspektrum abzudecken.

Jede einzelne These kann entweder mit Zustimmung, Ablehnung oder Enthaltung beantwortet werden. Die Themen reichen dabei von Kohleausstieg über wählen ab 16 bis zu Tempolimit auf Autobahnen. Am Ende ist es möglich, die Antworten zu den Themen, die mir am wichtigsten sind, doppelt zu werten.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Mein Ergebnis kann ich entweder mit allen Parteien oder denen, die derzeit im Bundestag sitzen, vergleichen lassen. Eine endgültige Ergebnisübersicht zeigt eine Rangliste von der Partei, mit der ich am meisten Übereinstimmungen habe bis zu jener, wo meine Ansichten am ehesten von abweichen.

Durch die Möglichkeit, dass zusätzlich zu jeder These am Ende die Antworten aller Parteien einsehbar sind, kann ich mir dadurch einen breiten Überblick verschaffen. Die Antworten wurden allein von den Parteien erstellt und geben mir Aufschluss über deren Beweggründe, warum sie die jeweilige These abgelehnt oder ihr zugestimmt haben.

Wahl-O-Mat lediglich Informationsmöglichkeit

Mir persönlich hat der Wahl-O-Mat viel Zeit erspart, um mich zur Wahl zu informieren und mir zusätzlich eine Wahlempfehlung gegeben. Egal ob für Erstwähler, Jungwähler oder erfahrene Wähler, der Wahl-O-Mat ist für jeden geeignet.

Für alle, die sich dennoch weiter informieren möchten, werden verschiedene Wahlveranstaltungen in der Region angeboten, bei denen oftmals auch ein direkter Austausch mit den Kandidaten möglich ist.

Am Ende sollte sich trotzdem jeder bewusst sein, dass die Wahlentscheidung bei einem selbst liegt und ich mich von niemanden beeinflussen lassen muss. Auch der Wahl-O-Mat ist lediglich nur eine Informationsmöglichkeit.

>>>Hier geht es direkt zum Wahl-O-Mat für die Bundestagswahl 2021<<<

Unsere Autorin Marie Stockmann absolviert derzeit ein Praktikum bei Sächsische.de. Sie studiert Journalistik und Strategische Kommunikation an der Universität Passau und kommt ursprünglich aus Mittweida.

Mehr zum Thema Döbeln