merken
PLUS Meißen

Prognose: Wahl wird zwischen Fischer und Lenk entschieden

Im Kreis Meißen gibt es elf Direktkandidaten. Ernsthafte Chancen haben nur CDU und AfD. Ihr Abstand ist hauchdünn, zeigt eine Prognose.

Eine aktuelle Prognose räumt Barbara Lenk (AfD) die etwas besseren Chancen ein, direkt in den Bundestag einzuziehen. Bis zur Wahl kann sich das noch drehen, denn der Abstand sei gering.
Eine aktuelle Prognose räumt Barbara Lenk (AfD) die etwas besseren Chancen ein, direkt in den Bundestag einzuziehen. Bis zur Wahl kann sich das noch drehen, denn der Abstand sei gering. © Bildstelle

Meißen. Der Abwärtstrend der CDU in den Wahlprognosen wird sich auch in Meißen auf die Verteilung der Erststimme auswirken. Nachdem der Wahlkreis bei den letzten drei Bundestagswahlen konsequent an Thomas de Maizière und damit an die CDU ging, könnte Barbara Lenk von der AfD dieses Jahr das Rennen machen. Nach einer aktuellen Prognose von election.de habe Lenk die etwas besseren Chancen: Die Wahrscheinlichkeit für ihren direkten Einzug in den Bundestag liegt bei 58 Prozent, dass Sebastian Fischer die meisten Stimmen auf sich vereinigt, wird mit einer Wahrscheinlichkeit von 42 Prozent angegeben. Beiden werden etwa 30 Prozent der Erststimmen zugerechnet.

Weiterführende Artikel

Rechte Wahlplakate sorgen weiter für Ärger in Sachsen

Rechte Wahlplakate sorgen weiter für Ärger in Sachsen

SPD deutlich vor Union, Scholz will Hartz-IV deutlich erhöhen, Bayern lässt "Hängt die Grünen"-Plakate entfernen - Sachsen nicht - der Newsblog zur Bundestagswahl.

Freie Wähler kritisieren Meißner Wahlforum

Freie Wähler kritisieren Meißner Wahlforum

Die Landeszentrale für politische Bildung weist die Vorwürfe zurück. Das Wahlforum in Großenhain wird auch per Livestream übertragen.

"Das schmerzt schon noch"

"Das schmerzt schon noch"

In ihrer Bibliothek war Barbara Lenk glücklich. Dass sie für die AfD aus Meißen in den Bundestag einziehen möchte, ist Folge einer schwierigen Erfahrung.

Kreis Meißen: Wer sitzt im nächsten Bundestag?

Kreis Meißen: Wer sitzt im nächsten Bundestag?

Jetzt wird es spannend. Am Dienstag gibt es ein Zusammentreffen von sechs Kandidaten.

Election.de führt keine eigenen Umfragen durch, sondern wertet die Ergebnisse früherer Bundestags-, Landtags- und Europawahlen sowie aktuelle repräsentative Umfragen anderer Institute aus. Zusätzlich würden Erkenntnisse zum Stimmensplitting zwischen Erst- und Zweitstimme ausgewertet. "Außerdem lassen wir mit einfließen, ob im Wahlkreis ein neuer Kandidat - wie im Landkreis Meißen Sebastian Fischer - antritt", so election.de-Chef Matthias Moehl. Wie zuletzt die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt bewies, müssen Prognosen zurückhaltend gelesen werden. Doch die Zahlen seien so eindeutig, dass die anderen Spitzenkandidaten ausgeschlossen werden könnten. "Dass die SPD im Landkreis Meißen gewinnt, ist sehr unwahrscheinlich, dafür steht sie einfach zu schlecht da", sagt Moehl.

Anzeige
So klingt das Unbezahlbarland!
So klingt das Unbezahlbarland!

Begnadete Bands, Künstler und ein Chor haben jeweils ihren eigenen Song für den Landkreis Görlitz geschrieben. Reinhören lohnt sich in jedem Fall!

Mehr zum Thema Meißen